Schmetterlingsrochen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schmetterlingsrochen
Gymnura altavela

Gymnura altavela

Systematik
Teilklasse: Euselachii
Neoselachii
Rochen (Batoidea)
Ordnung: Myliobatiformes
Unterordnung: Stechrochenartige (Myliobatoidei)
Familie: Schmetterlingsrochen
Wissenschaftlicher Name
Gymnuridae
Fowler, 1934

Die Schmetterlingsrochen (Gymnuridae) sind eine Familie der Rochen. Sie leben kosmopolitisch in allen Weltmeeren an den Küsten tropischer und warmgemäßigter Meere, auch im Brackwasser von Flussmündungen.

Schmetterlingsrochen haben eine Körperscheibe, die 1,5 mal breiter als lang ist. Die Körperoberseite ist nackt oder, bei großen Arten, zuweilen mit Tuberkeln bedeckt. Der Schwanz der Gymnuridae ist im Vergleich mit anderen Rochen sehr kurz. Die Rückenflosse fehlt, ein giftiger Schwanzflossenstachel kann vorhanden sein oder fehlen.

Die Tiere werden oft sehr groß. Die meisten Arten erreichen Spannweiten von 1,50 bis 2,50 Metern, Gymnura altavela sogar 4,0 Meter. Sie ernähren sich vor allem von Krebstieren und Muscheln.

Systematik[Bearbeiten]

Zu den Schmetterlingsrochen zählen 14 Arten, die sich in zwei Gattungen aufteilen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Joseph S. Nelson: Fishes of the World. John Wiley & Sons, 2006, ISBN 0-471-25031-7
  • Kurt Fiedler: Lehrbuch der Speziellen Zoologie, Band II, Teil 2: Fische. Gustav Fischer Verlag Jena, 1991, ISBN 3-334-00339-6

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Schmetterlingsrochen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien