Schornsteinsegler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schornsteinsegler
ChaeturaPelagica1.jpg

Schornsteinsegler (Chaetura pelagica)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Seglervögel (Apodiformes)
Familie: Segler (Apodidae)
Gattung: Chaetura
Art: Schornsteinsegler
Wissenschaftlicher Name
Chaetura pelagica
(Linnaeus 1758)

Der Schornsteinsegler (Chaetura pelagica) ist ein amerikanischer Seglervogel.

Merkmale[Bearbeiten]

Der 13 cm lange Schornsteinsegler hat ein graubraunes Gefieder, das auf der Oberseite dunkler als auf der Unterseite gefärbt ist. Er besitzt lange, schlanke Flügel und einen kurzen und stumpfen Schwanz.

Verbreitung[Bearbeiten]

Der Vogel brütet im östlichen Nordamerika von südlichen Kanada bis Florida und zieht zum Überwintern bis ins obere Amazonasbecken im östlichen Peru.

Verhalten[Bearbeiten]

Der Schornsteinsegler jagt gewöhnlich am Tag über offenen Gebieten nach Fluginsekten und sucht abends Ruheplätze auf, wo sich häufig eine größere Zahl der geselligen Vögel zusammenfindet.

Brutbiologie[Bearbeiten]

Nest

Während früher der Vogel in Baumhöhlen und Felsspalten genistet hat, brütet er heute häufig in offenen Kaminen. Das mit Speichel zusammengeklebte Halbschalennest wird aus kleinen Zweigen und anderem Pflanzenmaterial, wie etwa Strohhalmen, gebaut und an schattigen Plätzen an der Wand befestigt. Die ein bis fünf Eier werden von beiden Elternvögel etwa drei Wochen lang abwechselnd bebrütet. Nichtbrütende Altvögel helfen oft beim Füttern der Jungvögel.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Schornsteinsegler – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
  • Chaetura pelagica in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.1. Eingestellt von: BirdLife International, 2012. Abgerufen am 10. Oktober 2013