Schoschana Arbeli-Almoslino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schoschana Arbeli-Almoslino (hebräisch ‏שושנה אַרְבֵּלִי-אַלְמוֹזְלִינוֹ‎‎‎; * 26. Januar 1926 in Mossul) ist eine ehemalige israelische Politikerin.

Leben[Bearbeiten]

Sie ist die Schwester von Zabari Benjamin. Sie schloss die höhere Schule mit 16 ab und besuchte anschließend ein Lehrerseminar in Bagdad. Anschließend kehte sie nach Mossul zurück, wo sie an der zionistischen Pionierbewegung teilnahm. Anschließend wurde sie von Jerachmi'el Assa (hebräisch ‏יְרַחְמִיאֵל אסא ‎) vom Mossad le Alija Bet in Haft befragt, und flog 1947 im Rahmen der Alija Bet mit dem Flugzeug nach Palästina.

1948 wurde sie Mitglied der Achdut haAwoda und Mitglied des Parteisekretariats in Ramat Gan/Giv’atajim.[1]Zuerst war sie vom 24. September 1984 bis zum 20. Oktober 1986 israelische stellvertretende Gesundheitsministerin, anschließend war sie vom 20. Oktober 1986 bis zum 22. Dezember 1988 israelische Gesundheitsministerin.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Shoshana Arbeli-Almozlino: Public Activities Knesset website
  2. Schoschana Arbeli-Almoslino. In: Knesset Members. Knesset, abgerufen am 26. März 2014 (englisch).