Schottland-Minister

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Schottland-Minister (engl. Secretary of State for Scotland, gälisch: Rùnaire Stàite na h-Alba, scots: Secretar o State for Scotland) ist ein für Schottland zuständiges Mitglied im Kabinett des Vereinigten Königreichs, das vom Premierminister berufen wird.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Amt des Secretary of State for Scotland wurde erstmals nach dem Act of Union 1707 zwischen Schottland und England eingeführt. Nach dem Zweiten Jakobitenaufstand wurde das Amt 1746 vorerst abgeschafft, die Vertretung schottischer Belange lag nachfolgend in der Verantwortung des schottischen Lord Advocate. Das Amt des Secretary for Scotland (und damit verbunden auch das Schottland-Büro) wurde 1885 durch den britischen Premierminister Lord Salisbury eingeführt. Erster Amtsinhaber war Charles Henry Gordon-Lennox, 6. Duke of Richmond. Seit 1892 ist der Amtsinhaber Mitglied im britischen Kabinett. Seit 1926 wird der Schottland-Minister wieder als Secretary of State for Scotland bezeichnet. 1997 stimmte die schottische Bevölkerung mit überwältigender Mehrheit für ein eigenes Schottisches Parlament, das mit begrenzten Kompetenzen innerhalb des Vereinigten Königreichs ausgestattet sein sollte. 1999 wurden daher viele Aufgaben des Schottland-Ministers dem damals neu eingeführten Amt des Ersten Ministers von Schottland übertragen. Der Schottland-Minister ist aber weiterhin ein Mitglied des Britischen Kabinetts. Des Browne füllte den Posten hauptsächlich symbolisch aus und war gleichzeitig Verteidigungsminister, während dessen Nachfolger Jim Murphy nur das Amt des Schottland-Ministers innehatte. Aktueller Schottland-Minister ist Michael Moore als Nachfolger von Danny Alexander, der nach nur siebzehntägiger Amtszeit Chefsekretär des Schatzamtes wurde.

Secretaries of State for Scotland 1707–1746[Bearbeiten]

Name Amtszeit
John Erskine, 22. Earl of Mar John Erskine - Earl of Mar - Project Gutenberg etext 20946.jpg (seit 1705)
1. Mai 1707
3. Februar 1709
James Douglas, 2. Duke of Queensberry 2ndDukeOfQueensberryFull.jpg 3. Februar 1709 6. Juli 1711
(verstorben)
John Erskine, 22. Earl of Mar John Erskine - Earl of Mar - Project Gutenberg etext 20946.jpg 30. September 1713 24. September 1714
James Graham, 1. Duke of Montrose James Graham 1682-1742.jpg 24. September 1714 August 1715
(Rücktritt)
John Ker, 1. Duke of Roxburghe John Ker, 1st Duke of Roxburghe.jpg 13. Dezember 1716 August 1725
(Rücktritt)
vakant
John Hay, 4. Marquess of Tweeddale John Hay, 4th Marquess of Tweeddale.jpg 16. Februar 1742 3. Januar 1746
(Rücktritt)

Nach dem Zweiten Jakobitenaufstand wurde das Amt 1746 vorerst abgeschafft, die Vertretung schottischer Belange lag nachfolgend in der Verantwortung des schottischen Lord Advocate.

Secretaries und Secretaries of State for Scotland[Bearbeiten]

Secretaries for Scotland (1885–1926)[Bearbeiten]

Name Amtszeit Partei Premierminister
Charles Henry Gordon-Lennox, 6. Duke of Richmond Charles Henry Gordon-Lennox, 6th Duke of Richmond, 6th Duke of Lennox, and 1st Duke of Gordon.jpg 17. August 1885 28. Januar 1886 Conservative Robert Gascoyne-Cecil, 3. Marquess of Salisbury
George Trevelyan 8. Februar 1886 März 1886

(Rücktritt)

Liberal Party William Ewart Gladstone
John Ramsay, 13. Earl of Dalhousie 13thEarlOfDalhousie.jpg 5. April 1886 20. Juli 1886 Liberal
Arthur Balfour Arthur Balfour, photo portrait facing left.jpg 5. August 1886 11. März 1887 Conservative Robert Gascoyne-Cecil, 3. Marquess of Salisbury
Schomberg Kerr, 9. Marquess of Lothian 9thMarquessOfLothian.jpg 11. März 1887 11. August 1892 Unionist
Sir George Trevelyan, Bt 18. August 1892 21. Juni 1895 Liberal Party William Ewart Gladstone
Archibald Primrose, 5. Earl of Rosebery
Alexander Bruce, 6. Lord Balfour of Burleigh 6thLordBalfourOfBurleigh.jpg 29. Juni 1895 9. Oktober 1903
(Rücktritt)
Unionist Robert Gascoyne-Cecil, 3. Marquess of Salisbury
(Unionist Coalition)
Arthur Balfour
(Unionist Coalition)
Andrew Murray 1stViscountDunedin.jpg 9. Oktober 1903 2. Februar 1905 Conservative
John Hope, 1. Marquess of Linlithgow Hopetoun.jpg 2. Februar 1905 4. Dezember 1905 Conservative
John Sinclair
(Baron Pentland seit 1909)
1stLordPentland.jpg 10. Dezember 1905 13. Februar 1912 Liberal Party Sir Henry Campbell-Bannerman
H. H. Asquith
Thomas McKinnon Wood 13. Februar 1912 9. Juli 1916 Liberal
H. H. Asquith
(Koalition)
Harold Tennant 9. Juli 1916 5. Dezember 1916 Liberal
Robert Munro 10. Dezember 1916 19. Oktober 1922 Liberal David Lloyd George
(Koalition)
Ronald Munro-Ferguson, 1. Viscount Novar Ac.munroferguson.jpg 24. Oktober 1922 22. Januar 1924 none Andrew Bonar Law
Stanley Baldwin
William Adamson 22. Januar 1924 3. November 1924 Labour Ramsay MacDonald
Sir John Gilmour, Bt SirJohnGilmour.jpg 6. November 1924 26. Juli 1926 Unionist Stanley Baldwin

Secretaries of State for Scotland (1926–heute)[Bearbeiten]

Name Amtszeit Partei Premierminister
Sir John Gilmour, Bt SirJohnGilmour.jpg 15. Juli 1926 4. Juni 1929 Unionist Stanley Baldwin
William Adamson 7. Juni 1929 24. August 1931 Labour Ramsay MacDonald
Sir Archibald Sinclair, Bt INF3-63 Sir Archibald Sinclair Artist E.A.B.jpg 25. August 1931 28. September 1932
(Rücktritt)
Liberal Party Ramsay MacDonald
(1st & 2nd National Min.)
Sir Godfrey Collins 28. September 1932 29. Oktober 1936 National Liberal Party
Stanley Baldwin
(3rd National Min.)
Walter Elliot 29. Oktober 1936 16. Mai 1938 Unionist
Neville Chamberlain
(4th National Min.;
Kriegskabinett)
John Colville 6. Mai 1938 10. Mai 1940 Unionist
Ernest Brown 14. Mai 1940 8. Februar 1941 National Liberal Party Winston Churchill
(War Coalition)
Thomas Johnston 8. Februar 1941 23. Mai 1945 Labour
Harry Primrose, 6. Earl of Rosebery Lord Dalmeny Vanity Fair 1904-09-22.jpeg 25. Mai 1945 26. Juli 1945 National Liberal Party Winston Churchill
(Caretaker Min.)
Joseph Westwood 3. August 1945 7. Oktober 1947 Labour Clement Attlee
Arthur Woodburn 7. Oktober 1947 28. Februar 1950 Labour
Hector McNeil 28. Februar 1950 26. Oktober 1951 Labour
James Stuart 30. Oktober 1951 13. Januar 1957 Unionist Sir Winston Churchill
Sir Anthony Eden
John Maclay 13. Januar 1957 13. Juli 1962 Unionist Harold Macmillan
Michael Noble 13. Juli 1962 16. Oktober 1964 Unionist
Sir Alec Douglas-Home
William Ross 18. Oktober 1964 19. Juni 1970 Labour Harold Wilson
Gordon Campbell 20. Juni 1970 4. März 1974 Conservative and Unionist Party Edward Heath
William Ross 5. März 1974 8. April 1976 Labour Harold Wilson
Bruce Millan 8. April 1976 4. Mai 1979 Labour James Callaghan
George Younger George Younger.JPEG 5. Mai 1979 11. Januar 1986 Conservative and Unionist Party Margaret Thatcher
Malcolm Rifkind Malcolm Rifkind.jpg 11. Januar 1986 28. November 1990 Conservative and Unionist
Ian Lang 28. November 1990 5. Juli 1995 Conservative and Unionist John Major
Michael Forsyth 5. Juli 1995 2. Mai 1997 Conservative and Unionist
Donald Dewar Wfm donald dewar statue.jpg 3. Mai 1997 17. Mai 1999
(wurde
Erster Minister)
Labour Tony Blair
John Reid JohnReidHeadshot.jpg 17. Mai 1999 25. Januar 2001 Labour
Helen Liddell 25. Januar 2001 13. Juni 2003 Labour
Alistair Darling
(auch Secretary of State for Transport)
AlistairDarlingABr cropped.jpg 13. Juni 2003 5. Mai 2006 Labour
Douglas Alexander
(auch Secretary of State for Transport)
Douglas Alexander at the India Economic Summit 2008.jpg 5. Mai 2006 27. Juni 2007 Labour
Des Browne
(auch Secretary of State for Defence)
Des Browne MP.jpg 28. Juni 2007 3. Oktober 2008 Labour Gordon Brown
Jim Murphy JimMurphyMP.jpg 3. Oktober 2008 11. Mai 2010 Labour
Danny Alexander Danny Alexander MP at Bournemouth.jpg 11. Mai 2010 29. Mai 2010 Liberal Democrats David Cameron
(Koalition)
Michael Moore Michael Moore at Birmingham 2011.jpg 29. Mai 2010 14. Juli 2014 Liberal Democrats
Alistair Carmichael Alistair Carmichael MP at Bournemouth 2009.jpg 14. Juli 2014 amtierend Liberal Democrats

Weblinks[Bearbeiten]