Schouten-Insel (Tasmanien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die tasmanische Insel. Zur gleichnamigen indonesischen Inselgruppe siehe Schouten-Inseln.
Schouten-Insel
Schouten island map - de.png
Gewässer Tasmansee
Geographische Lage 42° 19′ 5″ S, 148° 16′ 48″ O-42.318055555556148.28371Koordinaten: 42° 19′ 5″ S, 148° 16′ 48″ O
Schouten-Insel (Tasmanien)
Schouten-Insel
Länge 10 km
Breite 4,2 km
Fläche 28 km²
Höchste Erhebung Mount Storey
371 m
Einwohner (unbewohnt)
Freycinet-Halbinsel und darunter die Insel Schouten, vom Weltraum aus aufgenommen
Freycinet-Halbinsel und darunter die Insel Schouten, vom Weltraum aus aufgenommen

Die Schouten-Insel ist eine kleine unbewohnte Insel südlich der Freycinet-Halbinsel, die sich im Nordosten des australischen Bundesstaats Tasmanien befindet. Schouten ist Teil des Freycinet-Nationalparks seit dessen Gründung.

Den höchsten Punkt der Insel bildet Mount Storey mit 371 m über dem Meer. Der Küstenverlauf ist durch felsige Kliffs und geschützte Buchten geprägt. Darüber hinaus befindet sich auf der Insel ein Leuchtturm.

Geschichte[Bearbeiten]

Gefundene Küchenabfälle auf Schouten weisen darauf hin, dass die Insel bereits vor Ankunft der ersten Europäer bewohnt war.[1][2] 1642 wurde die Insel von Abel Tasman entdeckt und nach Joost Schouten, einem Kaufmann und Diplomaten der Niederländischen Ostindien-Kompanie, benannt.

1802 landete eine französische Expedition unter der Führung von Nicolas Baudin auf der Insel. Nach der Entdeckung von Kohlevorkommen durch den Robbenjäger John Stacey im Jahre 1809 begann der Abbau von Kohle und Zinn auf der Insel. Planungen, die darauf abzielten, durch die Kohleförderung mehr Arbeitskräfte auf die Insel zu locken, wurden nie verwirklicht und der Kohleabbau schließlich 1925 eingestellt.[3] Von 1850 bis 1969 wurde auf der Insel Schafbeweidung betrieben.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hughes, T.D. "Schouten Island (PDF; 1,6 MB)." Mineral Resources Tasmania - Department of Infrastructure, Energy and Resources..
  2. Anon. (2000). Freycinet National Park, Wye River State Reserve, Management Plan. Tasmanian Parks & Wildlife Service: Hobart. ISBN 0 7246 2130X (PDF)
  3. Bacon, C.A. and Corbett, K.D. "The Schouten Island Coalfield (PDF; 470 kB)." Mineral Resources Tasmania - Department of Infrastructure, Energy and Resources.