Schriever Air Force Base

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine US-Luftwaffensoldatin geht in einem Satellitenkontrollraum der Schriever AFB eine Checkliste zur Steuerung von GPS-Satelliten durch

Schriever Air Force Base, ein Stützpunkt der United States Air Force, liegt etwa zehn Meilen östlich der Peterson AFB nahe Colorado Springs, Colorado. Sie beheimatet den 50th Space Wing, verantwortlich für die Satelliten des US-Verteidigungsministeriums (Department of Defense), darunter auch das Global Positioning System.

Ferner sind hier das Space Innovation and Development Center des Air Force Space Command und das Joint National Integration Center der Missile Defense Agency, verantwortlich für die Abwehr ballistischer Raketen (ICBM), untergebracht. Das auf der Schriever AFB ebenfalls ansässige Air Force Space Battlelab, u.a. zuständig für die Entwicklung und Erprobung von Weltraumwaffen, gewann durch die Neuformulierung der National Space Policy durch George W. Bush im August 2006 (veröffentlicht Anfang Oktober 2006) erheblich an Bedeutung.

Geschichte[Bearbeiten]

Die ehemalige Falcon Air Force Base wurde am 5. Juni 1998 in Schriever Air Force Base umbenannt, zu Ehren von General a. D. Bernard A. Schriever, einem Pionier des US-amerikanischen Interkontinentalraketen-Programms. Es war der erste und bisher einmalige Fall, dass eine US-Luftwaffenbasis nach einer noch lebenden Person benannt wurde.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Schriever Air Force Base – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

38.80338-104.52564Koordinaten: 38° 48′ 12″ N, 104° 31′ 32″ W