Schritttempo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeichen 325.1 StVO (Beginn eines Verkehrsberuhigten Bereichs): Der Fahrzeugverkehr muss Schrittgeschwindigkeit einhalten.

Unter Schritttempo (in der Straßenverkehrsordnung Schrittgeschwindigkeit genannt) versteht man eine relativ niedrige Geschwindigkeit, die nur so schnell ist, wie ein Fußgänger gehen kann. Allgemein und überschlagsmäßig versteht man darunter eine Geschwindigkeit von 1 Meter pro Sekunde oder 3,6 km/h. Militärisch umfasst das Marschtempo 60–140 Schritt/min, mit einem (Doppel)Schritt von 80–150 cm je nach nationaler Sitte. Im Straßenverkehr ist die Schrittgeschwindigkeit in bestimmten Situationen vorgeschrieben.

Straßenverkehr[Bearbeiten]

Die Schrittgeschwindigkeit ist im Straßenverkehr nicht genau definiert. Sie liegt nach verschiedenen Urteilen der Oberlandesgerichte (Brandenburg (1 Ss (OWi) 86 B/05), Köln (VRS 68, 382), Karlsruhe (1 Ss 159/03)) bei maximal 7 km/h.[1]

Abweichend davon gab es Urteile und Kommentare wie beispielsweise das Oberlandesgericht Hamm, das von 10 km/h ausging,[2] das Amtsgericht Leipzig, das von 15 km/h Schrittgeschwindigkeit ausging,[3] oder Hentschel, der bemerkte, dass diese niedrigen Werte [4 und 10 km/h] „mittels Tacho gar nicht zuverlässig meßbar wäre“, und […] unter Schrittgeschwindigkeit eine Geschwindigkeit zu verstehen habe, die jedenfalls deutlich unter 20 km/h läge.[4]

Der österreichische Oberste Gerichtshof setzt die Schrittgeschwindigkeit mit 5 km/h an.[5]

Vorschrift[Bearbeiten]

Im Straßenverkehr ist Schrittgeschwindigkeit in Deutschland unter anderem in § 20 Abs. 2, § 21a Abs. 1 Nr. 3, § 24 Abs. 2 StVO vorgeschrieben. Sie gilt in verkehrsberuhigten Bereichen und für die Vorbeifahrt an haltenden Bussen, die an der Haltestelle das Warnblinklicht eingeschaltet haben, sowie für durch Zusatzzeichen zugelassenen Fahrverkehr auf Fußgängerflächen, beispielsweise bei einem dem Radverkehr eingeräumten Benutzungsrecht auf Gehwegen (Zeichen 239) durch Zusatzzeichen 1022-10 „Radfahrer frei“.[6]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Schritttempo – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Entscheidung des OLG Brandenburg, 23. Mai 2005, Az 1 Ss (OWi) 86 B/05Vorlage:§§/Wartung/alt-URL
  2. so OLG Hamm VRS 6, 222Vorlage:§§/Wartung/alt-URL
  3. Urteil des AG Leipzig vom 16. Februar 2005, Az: 215 OWi 500 Js 83213/04Vorlage:§§/Wartung/alt-URL
  4. Peter Hentschel: Straßenverkehrsrecht. C.H.Beck Verlag München, 38. Auflage 2005, ISBN 978-340652-996-2., S. 873
  5. OGH-Entscheidung 23. März 2007, Geschäftszahl 2Ob262/05aVorlage:§§/Wartung/alt-URL
  6. http://dejure.org/gesetze/StVO/Anlage_2.html (laufende Nr. 18, Zeichen 239, 2 Absatz)
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!