Schulbiologiezentrum Hannover

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schulbiologiezentrum
Schulform Schulische Sondereinrichtung
Gründung 1974
Adresse

Burg (Hannover)

Ort Hannover-Burg
Land Niedersachsen
Staat Deutschland
Koordinaten 52° 23′ 55″ N, 9° 41′ 35″ O52.3986111111119.6930555555556Koordinaten: 52° 23′ 55″ N, 9° 41′ 35″ O
Website www.schulbiologiezentrum.info
Schulbiologiezentrum Hannover am Hauptsitz im botanischen Schulgarten Burg (Altes Schulhaus)

Das Schulbiologiezentrum Hannover ist ein regionales Umweltbildungszentrum mit Hauptsitz im Stadtteil Burg in Hannover. Es wird von der Landeshauptstadt Hannover und (durch Lehrerabordnungsstunden) vom Land Niedersachsen getragen. Weitere Standorte sind der Botanische Schulgarten in Linden-Mitte, die Freiluftschule Burg in Hannover.

Gliederung und Zielgruppen[Bearbeiten]

Die Einrichtung gliedert sich in die drei Abteilungen:

  • Botanischer Schulgarten Burg (gleichzeitig Hauptsitz)
  • Freiluftschule Burg
  • Botanischer Schulgarten Linden (Lage52.36239.7), 1920 entstanden in einer Tonkuhle am Lindener Berg. Es gibt Unterricht im und über den Garten. Schulklassen haben ihre eigenen Parzellen. Es gibt an einem Hang den einzigen Weinberg Hannovers.

Neben einer Vielzahl von Kursen für Schüler werden Lehrer-Fortbildungskurse und Sonntagsprogramme für Eltern mit ihren Kindern angeboten. Diese werden jedes Jahr von Tausenden Besuchern aus Schulklassen, Kindergärten, Studienseminaren, Studentengruppen und anderen genutzt.

Unterrichtsthemen[Bearbeiten]

Botanischer Schulgarten Linden mit Schulungsgebäude im Hintergrund
Früheres Schulungsgebäude im Botanischen Schulgarten Linden

Das Schulbiologiezentrum hat seit etwa 1985 ein breites Angebot von Unterrichtsmöglichkeiten, Materialien, Erfahrungen und Ideen zu biologischen und verwandten Themen. Derzeit (2009) angebotene Themen sind:

Weblinks[Bearbeiten]