Schurter Holding

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schurter Holding AG
Logo Schurter Holding AG.svg
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1933
Sitz Luzern, Schweiz
Leitung Hans-Rudolf Schurter
(CEO und VR-Präsident)
Mitarbeiter 1.453 (2012)
Umsatz 273,8 Mio. CHF (2012)
Branche Elektrotechnik
Produkte Elektronische Komponenten wie Sicherungen, Gerätestecker, Geräteschutzschaltern und Eingabesystemen.Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.schurter.ch
SCHURTER Hauptsitz Luzern.
Hauptsitz von Schurter in Luzern

Die Schurter Holding AG (Eigenschreibweise: SCHURTER) mit Sitz in Luzern ist ein international tätiger Schweizer Hersteller von Elektro- und Elektronikkomponenten und Anbieter von Elektronikdienstleistungen. Die in rund 60 Ländern vertretene Unternehmensgruppe beschäftigt 1.453 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2012 einen Umsatz von rund 174 Millionen Schweizer Franken.

Firmengeschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1933 als Kommanditgesellschaft von Heinrich Schurter gegründet, im Zentrum stand dabei die Produktion von Sicherungen und Sicherungshaltern. Im Jahre 1949 wurde Schurter dann in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. In der Folge erweiterte Schurter ihr Produktsortiment stetig und expandierte im In- und Ausland, sowohl durch Gründung eigener Tochtergesellschaften wie auch durch verschiedene Übernahmen. 1990 wurden sämtliche Aktivitäten unter dem Dach der Schurter Holding zusammengefasst.

Produkte[Bearbeiten]

Die Produktpalette umfasst heute rund 25‘000 Standardlösungen in den Bereichen Geräteschutz, Gerätestecker und –verbindungen, EMV Produkte, Schalter und Eingabesystemen.

Schurter Holding[Bearbeiten]

Niederlassungen[Bearbeiten]

Zur Schurter Gruppe gehören 17 Gesellschaften in 16 Ländern, wovon 11 Unternehmen über eigene Produktionsstätten verfügen:[1]

Gruppengesellschaft Hauptstandort Land
Schurter AG Luzern Schweiz
Schurter spol. s.r.o. Zelezny Brod Tschechien
Schurter (SK) s.r.o. Radosina Ungarn
Schurter Electronic Components s.r.l. Gruiu Rumänien
Schurter Electronics Pvt. Ltd. Vadodara Indien
Schurter Electronics Ltd. Shenzhen China
Schurter Nordic AB Enskede Schweden
Schurter SAS Arc en Barrois Frankreich
Kevin-Schurter SpA Arese Italien
Schurter Ltd. Bognor Regis Grossbritannien
Schurter Inc. Santa Rosa USA
Schurter + OKW do Brasil Componentes Electronicos Ltda Sao Paulo Brasilien
Schurter Pte Ltd. Singapur Singapur
Schurter K.K. Tokyo Japan
Chi Lick Schurter Ltd. Hong Kong China
Schurter GmbH Endingen Deutschland
Schurter INPUT SYSTEMS AG Mellingen Schweiz

Akquisitionen[Bearbeiten]

Schurter expandierte im Verlaufe der Firmengeschichte einerseits durch Neugründungen von Tochterfirmen, andererseits aber auch durch Übernahmen von bereits bestehenden Organisationen. CHI LICK Schurter Ltd. in Hong Kong SAR, China im Jahre 2009 ist die jüngste Akquisition von Schurter. Im Jahre 2007 übernahm Schurter die Timonta AG, ein Dienstleistungsunternehmen für Elektronikdienstleistungen wie beispielsweise die Leiterplattenbestückung. Zwei Jahre zuvor wurde die Otto Heil GmbH aufgekauft, eine Firma in Oberursel, Deutschland. Weiter wurden von Schurter AG in der Schweiz im Jahr 2003 die Timonta AG in Mendrisio und 2001 die Meierhofer AG in Melligen übernommen.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2002: ESPRIX Award Gewinner Prix Alliance [3]
  • 2007: CASH Arbeitgeber Award (6. Rang) [4]
  • 2009: CASH Arbeitgeber Award (2. Rang) [5]
  • 2011: Swiss Arbeitgeber Award (3. Rang) [6]
  • 2013: IHZ Innovationspreis 2013 (1. Rang) [7]
  • 2013: Swiss Arbeitgeber Award (9. Rang) [8]
  • 2014: ESPRIX Award Gewinner Prix Alliance [9]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Über SCHURTER“
  2. „Akquisitionen von SCHURTER“
  3. „ESPRIX Winners' Club“
  4. „Cash.ch Arbeitgeberaward 2007“
  5. „Cash.ch Arbeitgeberaward 2009“
  6. „Swissarbeitgeber Award 2011“
  7. „IHZ Innovationspreis 2013“
  8. „Swiss Arbeitgeberaward 2013“
  9. „ESPRIX Winners' Club“

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Schurter Holding – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien