Schwedische Mehlbeere

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwedische Mehlbeere
Schwedische Mehlbeere (Sorbus intermedia)

Schwedische Mehlbeere (Sorbus intermedia)

Systematik
Familie: Rosengewächse (Rosaceae)
Unterfamilie: Spiraeoideae
Tribus: Pyreae
Untertribus: Kernobstgewächse (Pyrinae)
Gattung: Mehlbeeren (Sorbus)
Art: Schwedische Mehlbeere
Wissenschaftlicher Name
Sorbus intermedia
(Ehrh.) Pers.

Die Schwedische Mehlbeere (Sorbus intermedia), auch: Schwedische Vogelbeere oder Oxelbeere, ist ein Baum in der Gattung der Mehlbeeren (Sorbus) aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae).

Vorkommen[Bearbeiten]

Das natürliche Vorkommen der Schwedischen Mehlbeere erstreckt sich auf Südschweden, Dänemark, (Insel Bornholm), Südfinnland, das Baltikum, Polen und Nordostdeutschland. Andernorts wird sie als Zierbaum in Gärten und Parks gepflanzt, oder als Straßenbaum verwendet.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Schwedische Mehlbeere ist ein erbfester, tetraploider, apomiltischer Tripelbastard (Sorbus aria x Sorbus aucuparia x Sorbus torminalis).

Der Baum erreicht eine Höhe von bis zu 15 Metern und bildet eine dichte, einförmige Krone aus. Die Rinde ist gewöhnlich grau und glatt und weist wenig Risse auf, das Holz ist zäh und weißlich. Die bis zu 10 Zentimeter langen, eiförmigen Laubblätter sind bis zur Mitte gelappt, an der Spitze gesägt. Die Oberseite ist dunkelgrün glänzend, die Unterseite grau-filzig. Im Herbst verfärben sich die Blätter rot. Die Blüten haben einen Durchmesser von bis zu 2 Zentimetern und sind mit fünf weißen Blütenblättern in rispenartigen Blütenständen besetzt. Die Pflanze blüht von Mai bis Juni. Die Schwedische Mehlbeere trägt beerenartige Apfelfrüchte, die mehrere Kerne enthalten. Diese sind kugel- bis eiförmig, bis zu 1 Zentimeter dick und von oranger bis roter Farbe. Sie sind essbar und von mehlig-süßlichem Geschmack.

Verwendung[Bearbeiten]

Aus dem Holz der Schwedischen Mehlbeere werden vor allem Meterstäbe, Kegel und Kegelkugeln hergestellt.

Die Schwedische Mehlbeere ist ein häufig verwendeter und dekorativer Zier- und Straßenbaum; er verwildert oft, und er ist zunehmend dabei sich auch in Deutschland auszubreiten.

Die Früchte sind essbar. Sie werden vor allem nach Frosteinwirkung zur Herstellung von Saft, Marmelade und Gelee verwendet.

Literatur[Bearbeiten]

  • Georg Zauner, Laubbäume Kompaß, München 1990, ISBN 3-7742-6205-5, S. 54f.
  • Ruprecht Düll, Herfried Kutzelnigg: Taschenlexikon der Pflanzen Deutschlands und angrenzender Länder. Die häufigsten mitteleuropäischen Arten im Porträt. 7., korr. u. erw. Auflage. Quelle & Meyer, Wiebelsheim 2011, ISBN 978-3-494-01424-1.

Weblinks[Bearbeiten]

Schwedische MehlbeereSchwedische Mehlbeere. In: FloraWeb.de.

 Commons: Sorbus intermedia – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien