Schwedischer Krimipreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arne Dahl
2011 Preisträger in der Kategorie Bester schwedischer Kriminalroman

Der Schwedische Krimipreis (Original: Svenska Deckarakademins pris) ist ein renommierter Literaturpreis für Kriminalliteratur. Er wird seit 1971 jährlich von der Svenska Deckarakademin (engl.: Swedish Crime Writers' Academy, auch: Swedish Academy for Detection) in verschiedenen Kategorien (The Martin Beck Award, Bästa svenska kriminalroman, Bästa svenska debut, Grand Master u.a.) verliehen. Während zunächst nur internationale Schriftsteller, deren Romane in schwedischer Sprache erschienen waren, mit dem Preis bedacht wurden, gibt es seit 1982 auch eine Auszeichnung für den besten Kriminalroman eines schwedischen Autors oder einer schwedischen Autorin. Hintergrund der Einführung eines nationalen Preises war die Animation durch den internationalen Kongress der Kriminalschriftsteller (IAEP/IACW-Conference) 1981 in Stockholm. Der internationale Preis wurde 1996 zunächst in The Martin Beck Award umbenannt. Pate dafür stand der aus den Romanen von Maj Sjöwall & Per Wahlöö bekannte Kommissar Martin Beck. Seit 2009 heißt die Auszeichnung Den Gyllene Kofoten (dt. Die goldene Brechstange).

Kategorien[Bearbeiten]

Denise Mina
2011 Preisträgerin des besten ins Schwedische übersetzten Kriminalromans
Kategorie Schwedischer Originaltitel seit
bzw. von - bis
Bester ins Schwedische übersetzte Kriminalroman Den Gyllene Kofoten 1971
Bester schwedischer Kriminalroman Bästa svenska kriminalroman 1981
Bester schwedischer Erstlingsroman Bästa svenska Debut 1971
Auszeichnung für das Lebenswerk Grand Master 1972
Besondere Ehrung für Verdienste
in der Kriminalliteratur
Special Grand Master 1981
Bester Krimi für Kinder und Jugendliche Barn- & ungdomsdeckare 1976-1980
Bestes Sachbuch über Verbrechen
und Verbrechensverfolgung
Bästa faktabok 1978
Auszeichnung für hervorragende Übersetzungen Berömvärd översättargärning 1978
Spezialpreis Specialpriser 2003

Preisträger[Bearbeiten]

(Alle Verlags- und Jahresangaben beziehen sich auf die Original- bzw. deutschen Erstausgaben)

Bester ins Schwedische übersetzte Kriminalroman – Den Gyllene Kofoten[Bearbeiten]

Jahr Preisträger
Nationalität
Schwedischer Titel
Verlag, Ort Jahr
Originaltitel
Verlag, Ort Jahr
Deutscher Titel
Verlag, Ort Jahr
Svenska Deckarakademins pris – international
1971 Julian Symons
EnglandEngland England
Den 31 februari
Bra böcker, Höganäs 1970
The 31st of February
Gollancz, London 1950
Der 31. Februar
Rowohlt, Reinbek 1989
1972 Frederick Forsyth
EnglandEngland England
Schakalen
Albert Bonnier, Stockholm 1972
The Day of Jackal
Hutchinson, London 1971
Der Schakal
Piper, München 1972
1973 Richard Neely
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Min vän Walter
Forum, Stockholm 1973
The Walter Syndrome
McCall, New York 1970
Der Mörder und sein Schatten
Droemer-Knaur, München 1973
1974 Francis Iles [1]
EnglandEngland England
Brottslig avsikt
Askild & Kärnekull, Stockholm 1974
Malice Aforethought. The Story of a Commonplace Crime
Mundanus, London 1931
Vorsätzlich. Die Geschichte eines gewöhnlichen Verbrechens
Nest-Verlag, Nürnberg 1949
1975 Cornell Woolrich
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hämndens ögonblick
Spektra, Halmstad 1975
Rendezvous in Black
Rinehart, New York 1948
Die Tote vom 31. Mai
Heyne, München 1970
1976 John Franklin Bardin
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Dimstråk [2]
Spektra, Halmstad 1976
The Last of Philip Banter
Dodd, Mead, & Co., New York 1947
Geständnis auf Raten
Edition Bergh, CH-Unterägeri 1980
Devil Take the Blue-Tail Fly
Gollancz, London 1948
Die Bärengrube
Edition Bergh, CH-Unterägeri 1980
1977 Leslie Thomas
WalesWales Wales
Flickan på kyrkogården
Askild & Kärnekull, Stockholm 1977
Dangerous Davies, the Last Detective
Eyre Methuen, London 1976
Dangerous Davies, der letzte Detektiv
DuMont, Köln 1991
1978 Anthony Price
EnglandEngland England
Blindgångarna
Askild & Kärnekull, Stockholm 1977
Other Paths to Glory
Gollancz, London 1974
Umwege zum Ruhm
Wunderlich, Tübingen 1977
1979 Brian Garfield
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Med samma mynt
Forum, Stockholm 1979
Recoil
William Morrow, New York 1977
Nicht aktenkundig
Droemer-Knaur, München 1979
1980 Ruth Rendell
EnglandEngland England
Drömmar till döds
Askild & Kärnekull, Stockholm 1980
Make Death Love Me
Hutchinson, London 1979
Mancher Traum hat kein Erwachen
Ullstein, Frankfurt/M. 1980
1981 Sebastien Japrisot
FrankreichFrankreich Frankreich
Vedergällningen
AWE/Geber, Stockholm 1981
L'été meurtrier
Denoël, Paris 1977
Blutiger Sommer
Rowohlt, Reinbek 1979
1982 Margaret Yorke
EnglandEngland England
En känsla av fruktan
Tiden, Stockholm 1982
The Scent of Fear
Hutchinson, London 1980
In Nacht und Grauen
Scherz, Bern u.a. 1982
1983 Pierre Magnan
FrankreichFrankreich Frankreich
Guldsvampen
Bra böcker, Höganäs 1983
Le Commissaire dans la truffière
Fayard, Paris 1978
Laviolette auf Trüffelsuche
Scherz, Bern u.a. 2002
1984 Len Deighton
EnglandEngland England
Byte i Berlin
Norstedt, Stockholm 1984
Berlin Game
Hutchinson, London 1983
Brahms vier
Ullstein, Frankfurt/M. 1984
1985 Elmore Leonard
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
LaBrava
Wahlström & Widstrand, Stockholm 1985
LaBrava
Arbor House, New York 1983
LaBrava
Heyne, München 1986
1986 John le Carré
EnglandEngland England
En perfekt spion
Albert Bonnier, Stockholm 1986
A Perfect Spy
Hodder & Stoughton, London 1986
Ein blendender Spion
Kiepenheuer & Witsch, Köln 1986
1987 Matti Y. Joensuu
FinnlandFinnland Finnland
Plågoandarna
Alba, Stockholm 1987
Harjunpää ja kiusantekijät
Otava, Helsinki 1986
Blinder Neid
btb, München 2002
1988 Scott Turow
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Misstänkt
Albert Bonnier, Stockholm 1987
Presumed Innocent
Farrar, Straus, Giroux, New York 1987
Aus Mangel an Beweisen
Droemer-Knaur, München 1988
1989 Anders Bodelsen
DanemarkDänemark Dänemark
Mörkläggning
Wahlström & Widstrand, Stockholm 1989
Mørklægning
Gyldendal, Kopenhagen 1988
Verdunkelung
Rowohlt, Reinbek 1990
1990 Ross Thomas
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Kinesens chans
Bra böcker, Höganäs 1980
Chinaman's Chance
Simon & Schuster, New York 1978
Umweg zur Hölle
Ullstein, Frankfurt/M. 1984
1991 Doris Gercke
DeutschlandDeutschland Deutschland
Du skrattade, du ska dö
Skriftställarna, Lund 1991
Weinschröter, du musst hängen
Edition Galgenberg, Hamburg 1988
Weinschröter, du musst hängen
Edition Galgenberg, Hamburg 1988
1992 Manuel Vázquez Montalbán
SpanienSpanien Spanien
Döden i Barcelona
Forum, Stockholm 1992
Los mares del Sur
Planeta, Barcelona 1979
Die Meere des Südens
Piper, München 2001
1993 Tim Krabbé
NiederlandeNiederlande Niederlande
De försvunna
Trevi, Stockholm 1993
Het gouden ei
Bert Bakker, Amsterdam 1984
Das goldene Ei
Volksblatt Verlag, Köln 1992
1994 Maarten 't Hart
NiederlandeNiederlande Niederlande
Om så hela världen rasar
Atlantis, Stockholm 1994
Het woeden der gehele wereld
Arbeiderspers, Amsterdam 1993
Das Wüten der ganzen Welt
Arche, Zürich 1997
1995 Scott Smith
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
En enkel plan
Albert Bonnier, Stockholm 1995
A Simple Plan
Alfred A. Knopf, New York 1993
Ein ganz einfacher Plan
Blanvalet, München 1994
The Martin Beck Award
1996 David Guterson
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Snö faller på cederträden
Norstedt, Stockholm 1996
Snow Falling on Cedars
Harcourt Brace, New York 1994
Schnee, der auf Zedern fällt
Berlin-Verlag, Berlin 1995
1997 Barry Unsworth
EnglandEngland England
Döden och gycklarna
Natur & Kultur, Stockholm 1997
Morality Play
Hamish Hamilton, London 1995
Die Masken der Wahrheit
G. Lübbe, Bergisch Gladbach 1997
1998 Mary Willis Walker
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Under skalbaggens bo
Forum, Stockholm 1998
Under the Beetle's Cellar
Doubleday, New York 1995
Unter des Käfers Keller
C. Bertelsmann, München 1996
1999 Iain Pears
EnglandEngland England
Den fjärde sanningen
Bromberg, Stockholm 1999
An Instance of the Fingerpost
Jonthan Cape, London 1997
Das Urteil am Kreuzweg
Diana, München 1998
2000 Thomas H. Cook
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Den svarta tjärnen
Forum, Stockholm 2000
The Chatham School Affair
Bantam Books, New York 1996
Wer das Dunkel erblickt
Bastei Lübbe, Bergisch Gladbach 1999
2001 Peter Robinson
EnglandEngland England
En ovanligt torr sommar
Minotaur, Malmö 2001
In a Dry Season
Avon Twilight, New York 1999
In einem heißen Sommer
Ullstein, München 2001
2002 Karin Fossum
NorwegenNorwegen Norwegen
Svarta sekunder
Forum, Stockholm 2002
Svarte sekunder
Cappelen, Oslo 2002
Schwarze Sekunden
Piper, München 2003
2003 Ben Elton
EnglandEngland England
Dödskänd
Forum, Stockholm 2003
Dead Famous
Bantam, London 2001
Tödlicher Ruhm
Goldmann, München 2003
2004 Alexander McCall Smith
SimbabweSimbabwe Simbabwe
Damernas detektivbyrå
Richter, Malmö 2004
The Number One Ladies' Detective Agency
Polygon, Edinburgh 1998
Ein Krokodil für Mma Ramotswe
Nymphenburger, München 2001
2005 Arnaldur Indriðason
IslandIsland Island
Änglarösten
Prisma, Stockholm 2005
Röddin
Vaka-Helgafell, Reykjavík 2002
Engelsstimme
Edition Lübbe, Bergisch Gladbach 2004
2006 Philippe Claudel
FrankreichFrankreich Frankreich
Grå själar
Norstedt, Stockholm 2006
Les Âmes Grises
Stock, Paris 2003
Die grauen Seelen
Rowohlt, Reinbek 2004
2007 Thomas H. Cook
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Där tvivlet gror av
Wahlström & Widstrand, Stockholm 2007
Red Leaves
Harcourt, San Diego 2005
Das Gift des Zweifels
Knaur, München 2007
2008 Andrea Maria Schenkel
DeutschlandDeutschland Deutschland
Mordbyn
Ersatz, Stockholm 2008
Tannöd
Nautilus, Hamburg, 2006
Tannöd
Nautilus, Hamburg, 2006
Den Gyllene Kofoten
2009 Andrew Taylor
EnglandEngland England
Det blödande hjärtat
Forum, Stockholm 2009
Bleeding Heart Square
Penguin Books, London 2009
Das tote Herz
Goldmann, München 2009
2010 Deon Meyer
SudafrikaSüdafrika Südafrika
Devils Peak
Weyler, Stockholm 2010
Devil's Peak
Hodder & Stoughton, London 2007
Der Atem des Jägers
Rütten & Loening, Berlin 2007
2011 Denise Mina
SchottlandSchottland Schottland
Getingsommar
Minotaur, Stockholm 2011
The End of the Wasp Season
Orion Books, London 2011
Blinde Wut
Heyne, München 2011
2012 Peter Robinson
EnglandEngland England
En förgiftad man
Minotaur, Stockholm 2012
Before the Poison
Hodder & Stoughton, London 2012
2013 Dror Mishani
IsraelIsrael Israel
Utsuddade spår
Brombergs, Stockholm 2013
Tik ne’edar
Keter, Jerusalem 2011
Vermisst
Zsolnay, Wien 2013

Bester schwedischer Kriminalroman – Bästa svenska kriminalroman[Bearbeiten]

Jan Guillou
1988 Preisträger in der Kategorie Bester schwedischer Kriminalroman
Jahr Preisträger Originaltitel
Verlag, Ort Jahr
Deutscher Titel
Verlag, Ort Jahr
1982 Leif G. W. Persson Samhällsbärarna
Forum, Stockholm 1971
In guter Gesellschaft
btb, München 2005
1983 Ulf Durling Lugnet efter stormen
Forum, Stockholm 1983
1984 Staffan Westerlund Svärtornas år
Carlsson, Stockholm 1984
1985 Jean Bolinder För älskarns och mördarns skull
Bra Böcker, Malmö 1985
1986 Staffan Westerlund Större än sanningen
Carlsson, Stockholm 1986
1987 Olov Svedelid Barnarov
Forum, Stockholm 1987
1988 Jan Guillou I nationens intresse
Norstedt, Stockholm 1988
Im Interesse der Nation
Piper, München 1992
1989 Kjell-Olof Bornemark Skyldig utan skuld
Norstedt, Stockholm 1989
Schuldlos schuldig
Knaur, München 1992
1990 Jean Bolinder Dödisgropen
Carlsson, Stockholm 1990
1991 Henning Mankell Mördare utan ansikte
Ordfront, Stockholm 1991
Mörder ohne Gesicht
edition q, Berlin 1993
1992 Gösta Unefäldt Polisen och mordet i stadshuset
Carlsson, Stockholm 1992
1993 Kerstin Ekman Händelser vid vatten
Albert Bonnier, Stockholm 1993
Geschehnisse am Wasser
Neuer Malik Verlag, Kiel 1995
1994 Håkan Nesser Borkmanns punkt
Albert Bonnier, Stockholm 1994
Das vierte Opfer
btb, München 1999
1995 Henning Mankell Villospår
Ordfront, Stockholm 1995
Die falsche Fährte
Zsolnay, Wien 1999
1996 Håkan Nesser Kvinna med födelsemärke
Albert Bonnier, Stockholm 1996
Die Frau mit dem Muttermal
btb, München 1998
1997 Åke Edwardson Dans med en ängel
Norstedt, Stockholm 1997
Tanz mit dem Engel
Econ & List, München 1999
1998 Inger Frimansson God natt min älskade
Prisma, Stockholm 1998
Gute Nacht, mein Geliebter
btb, München 2002
1999 Sven Westerberg Guds fruktansvärda frånvaro
Tre Böcker, Göteborg 1999
In einer verschneiten Nacht
List, München 2004
2000 Aino Trosell Om hjärtat ännu slår
Prisma, Stockholm 2000
Solange das Herz noch schlägt
Bastei Lübbe, Bergisch Gladbach 2006
2001 Åke Edwardson Himlen är en plats på jorden
Norstedt, Stockholm 2001
Der Himmel auf Erden
Claassen, München 2002
2002 Kjell Eriksson Prinsessan av Burundi
Ordfront, Stockholm 2002
Der Tote im Schnee
Kiepenheuer, Leipzig 2003
2003 Leif G. W. Persson En annan tid, ett annat liv
Piratförlaget, Stockholm 2003
Eine andere Zeit, ein anderes Leben
btb, München 2006
2004 Åsa Larsson Det blod som spillts
Albert Bonnier, Stockholm 2004
Weisse Nacht
C. Bertelsmann, München 2007
2005 Inger Frimansson Skuggan i vattnet
Norstedt, Stockholm 2005
Der Schatten im Wasser
btb, München 2007
2006 Stieg Larsson Flickan som lekte med elden
Norstedt, Stockholm 2006
Verdammnis
Heyne, München 2007
2007 Håkan Nesser En helt annan historia
Albert Bonnier, Stockholm 2007
Eine ganz andere Geschichte
btb, München 08/2008
2008 Johan Theorin Nattfåk
Wahlström & Widstrand, Stockholm 2008
Nebelsturm
Piper, München 2009
2009 Anders Roslund &
Börge Hellström
Tre sekunder
Piratförlaget, Stockholm 2009
Drei Sekunden
Scherz, Frankfurt/M. 2010
2010 Leif G. W. Persson Den döende detektiven
Albert Bonnier, Stockholm 2010
Der sterbende Detektiv
btb, München 2011
2011 Arne Dahl Viskleken
Albert Bonnier, Stockholm 2011
Gier
Piper, München 2012
2012 Åsa Larsson Till offer åt Molok
Albert Bonnier, Stockholm 2011
Denn die Gier wird euch verderben
Bertelsmann, München 2012
2013 Christoffer Carlsson Den osynlige mannen från Salem
Piratförlaget, Stockholm 2012

Bester schwedischer Erstlingsroman – Bästa svenska Debut[Bearbeiten]

(unregelmäßige Verleihung)

Jahr Preisträger Originaltitel
Verlag, Ort Jahr
Deutscher Titel
Verlag, Ort Jahr
1971 Ulf Durling Gammal ost
Forum, Stockholm 1971
Nach dem Essen sollst du ruhen
Diogenes, Zürich 1996
1974 Valter Unefäldt Råttan på repet
1976 Tomas Arvidsson Enkelstöten
Bra Böcker, Malmö 1976
1982 Kjell-Olof Bornemark Legat till en trolös
Norstedt, Stockholm 1982
1984 Bobi Sourander Ett kilo diamanter
Albert Bonnier, Stockholm 1984
1985 Mats Tormod Movie
Författarförlaget, Stockholm 1985
1990 Hans Lamborn
Den röda slöjan
Albert Bonnier, Stockholm 1990
Gunnar Ohrlander Downwind
Wiken, Höganäs 1990
1991 Olle Häger Bandyspelaren som försvann i Gambia
Carlsson, Stockholm 1991
1993 Håkan Nesser Det grovmaskiga nätet
Albert Bonnier, Stockholm 1993
Das grobmaschige Netz
btb, München 1999
1995 Åke Edwardson Till allt som varit dött
Norstedt, Stockholm 1995
Allem, was gestorben war
List, München 2003
1997 Lennart Lundmark Den motsträvige kommissarien
Rabén Prisma, Stockholm 1997
1998 Liza Marklund Sprängaren
Ordupplaget, Stockholm 1998
Olympisches Feuer
Hoffmann & Campe, Hamburg 2000
1999 Kjell Eriksson Den upplysta stigen
Lindelöw, Göteborg 1999
2001 Eva-Marie Liffner Camera
Natur & Kultur, Stockholm 2001
Camera
Reclam, Leipzig 2003
Åke Smedberg Försvinnanden
Albert Bonnier, Stockholm 2001
Verschollen
Goldmann, München 2002
2002 Tove Klackenberg Påtaglig risk att skada
Natur & Kultur, Stockholm 2002
2003 Åsa Larsson Solstorm
Albert Bonnier, Stockholm 2003
Sonnensturm
C. Bertelsmann, München 2005
2006 Karin Alfredsson 80 grader från Varmvattnet
Ordfront, Stockholm 2006
2007 Johan Theorin Skumtimmen
Wahlström & Widstrand, Stockholm 2007
Öland
Piper, München 2008
2008 Ingrid Hedström Lärarinnan i Villette
Alfabeta, Stockholm 2008
Den Gyllene Kofoten
2009 Olle Lönnaeus Det som ska sonas
Damm, Malmö 2009
Das fremde Kind
Rowohlt, Reinbek 2011
2010 Anders de la Motte (Geim)
Alfabeta, Stockholm 2010
Game
Heyne, München 2011
2012 Lars Pettersson (Schriftsteller) Kautokeino, en blodig kniv
Ordfront, Stockholm 2012
2013 Thomas Engström Väster om friheten
Albert Bonniers, Stockholm 2013

Auszeichnung für das Lebenswerk – Grand Master[Bearbeiten]

(unregelmäßige Verleihung)

Ed McBain
„Grand Master“ 1976
Donald E. Westlake
„Grand Master“ 2008
Jahr Preisträger Nationalität
1972 Agatha Christie EnglandEngland England
Ellery Queen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
1973 John Dickson Carr Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Rex Stout Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
1974 Eric Ambler EnglandEngland England
Georges Simenon BelgienBelgien Belgien
1975 Michael Innes SchottlandSchottland Schottland
Vic Suneson SchwedenSchweden Schweden
1976 Ross Macdonald Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Ed McBain Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
1977 Julian Symons EnglandEngland England
1978 Graham Greene EnglandEngland England
1979 Patricia Highsmith Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
1980 W. R. Burnett Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geoffrey Household EnglandEngland England
1981 Bernhard Borge NorwegenNorwegen Norwegen
Christianna Brand MalaysiaMalaysia Malaysia
Michael Gilbert EnglandEngland England
Dorothy B. Hughes Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hillary Waugh Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
1982 Jan Broberg SchwedenSchweden Schweden
1986 Allen J. Hubin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
1988 Hammond Innes EnglandEngland England
1989 John le Carré EnglandEngland England
1993 Tony Hillerman Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
1996 P.D. James EnglandEngland England
Ruth Rendell EnglandEngland England
1997 Jan Ekström SchwedenSchweden Schweden
2000 Colin Dexter EnglandEngland England
2004 Jenny Berthelius SchwedenSchweden Schweden
2005 Gösta Unefäldt SchwedenSchweden Schweden
2007 Olov Svedelid SchwedenSchweden Schweden
2008 Len Deighton EnglandEngland England
Jan-Olof Ekholm SchwedenSchweden Schweden
Donald Westlake Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
2009 K. Arne Blom SchwedenSchweden Schweden
Peter Lovesey EnglandEngland England
2010 Sara Paretsky Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Ulf Durling SchwedenSchweden Schweden
2011 Reginald Hill EnglandEngland England
2012 Jean Bolinder SchwedenSchweden Schweden

Besondere Ehrung für Verdienste in der Kriminalliteratur – Special Grand Master[Bearbeiten]

Jahr Preisträger Anmerkungen
1981 Ellery Queen Pseudonym für Frederick Dannay (1905-1982) und Manfred B. Lee (1905-1971)
2010 Jan Broberg Schwedischer Kritiker, Schriftsteller, Literaturhistoriker; Gründungsmitglied der Svenska Deckarakademin

Bester Krimi für Kinder und Jugendliche – Barn & ungsdomsdeckare[Bearbeiten]

(nur von 1976 - 1980, unregelmäßige Verleihung)

Jahr Preisträger/-in Buchserie
1976 Hans-Eric Hellberg Dunder und Brak
1977 Astrid Lindgren Kalle Blomquist
1978 Nils-Olof Franzén Agaton Sax
1980 Åke Holmberg Ture Sventon

Bestes Sachbuch über Verbrechen und Verbrechensverfolgung – Bästa faktabok[Bearbeiten]

(unregelmäßige Verleihung)

Jahr Preisträger/-in Titel Deutscher Titel
1978 Donald Rumbelow Jack Uppskäraren. Fakta i mallet
OT: The Complete Jack the Ripper
1979 Jan-Olof Ekholm/
Sven Sperlings
Mälarmördaren
1981 Jörn Svensson Anna Johansdotters död
1985 Hanna Olsson Skulden
1986 Iwan Hedman-Morelius Kriminallitteratur på svenska 1749-1985
1990 Hanna Olsson Catrine och rättvisan
1991 Johan Wopenka Stora Mordboken
1996 Norman Mailer En amerikansk gåta
OT: Oswald's Tale
Oswalds Geschichte
Herbig, München 1995
1997 Dag Hedman Prosaberättelser om brott
på den svenska bokmarknaden 1885-1920
1999 Per Lindeberg Döden är en man
2001 Jan Broberg Spänning och spioner
2004 Karl G./
Lilian Fredriksson
Från Kalle Blomqvist till internetdeckare
Bo Lundin Dexikon
2006 Lars Borgnäs En iskall vind drog genom Sverige
2007 Christer Isaksson För ung att dö. En mördare och hans bödel
2008 Karl G. und Lilian Fredrisson Nåd och straff. Religiösa motiv i deckare och thrillers
2009 Daniel Brodén Folkhemmets skuggbilder.
En kulturanalystik genrestudie av svensk kriminalfiktion i film och TV
2010 Jan Hemmel Skånska mord
2011 Michael Tapper Snuten i skymningslandet
Svenska polisberättelser i roman och film 1965-2010
2012 Karl Berglund Deckarboomen under lupp
Statistiska perspektiv på svensk kriminallitteratur 1977-2010
2013 Mattias Boström Från Holmes till Sherlock

Auszeichnung für hervorragende Übersetzungen – Berömvärd översättargärnung[Bearbeiten]

(unregelmäßige Verleihung)

Jahr Preisträger/-in u.a. Übersetzungen von
1975 Mårten Edlund Raymond Chandler, Ketil Bjørnstad
1976 Sonja Bergvall Agatha Christie, Dorothy Sayers
1977 Roland Adlerberth Desmond Bagley, Michael Crichton
1981 Kerstin Hallén Georges Simenon, Denise Mina
1988 Pelle Fritz-Crone Eric Ambler, John Updike, Donald E. Westlake
1990 Britt-Marie Bergström Ed McBain, Margaret Yorke
1993 Thomas Preis James Ellroy, Frederick Forsyth
2001 Karl G. und Lilian Fredriksson Patricia Cornwell, Ruth Rendell, Peter Robinson
2009 Ulla Danielsson Elisabeth George, Margaret Atwood
Jan Malmsjö John F. Case, Thomas Harris
2010 Ulf Gyllenhak James Ellroy, Stephen King, Dennis Lehane

Spezialpreis - Specialpris[Bearbeiten]

(unregelmäßige Verleihung)

Jahr Preisträger Anmerkungen
2003 Bengt Eriksson für sein Sachbuch Deckarhyllan. En personlig och initierad guide till kriminalgenren
2006 Bo Bennich-Björkman Literaturwissenschaftler, in Anerkennung seines Lebenswerkes
2007 Arne Dahl Schriftsteller, Kritiker und Literaturwissenschaftler
2008 Kjell E Genberg Schwedischer Kriminalautor, schrieb über 220 Bücher
2012 Jerker Eriksson und
Håkan Axlander Sundquist
Schriftsteller, für ihre Trilogie Victoria Bergmans svaghet

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Der Roman wurde in Deutschland unter dem Pseudonym Anthony Berkeley veröffentlicht
  2. Zwei Romane in einem Band