Schwefeltyrann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwefeltyrann
Schwefeltyrann (Pitangus sulphuratus)

Schwefeltyrann (Pitangus sulphuratus)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Familie: Tyrannen (Tyrannidae)
Gattung: Pitangus
Art: Schwefeltyrann
Wissenschaftlicher Name
Pitangus sulphuratus
(Linnaeus, 1766)

Der Schwefeltyrann (Pitangus sulphuratus) ist ein Sperlingsvogel und die einzige Art der Gattung Pitangus.

Merkmale[Bearbeiten]

Nahaufnahme des Kopfs

Der 22 Zentimeter lange und 63 Gramm schwere Schwefeltyrann ist ein Vogel mit brauner Oberseite, schwarz-weiß gestreiften Kopf, gelben Scheitelstreif, weißer Kehle und gelber Unterseite. Der kurze, dicke Schnabel ist schwarz gefärbt.

Vorkommen[Bearbeiten]

Der Schwefeltyrann brütet vom südlichen Texas und Mexiko bis nach Argentinien. In der Karibik kommt er auf Trinidad, Bermuda und Tobago vor. Der Vogel brütet im offenen Waldland mit einigen hohen Bäumen und auch um menschliche Siedlungen.

Verhalten[Bearbeiten]

Der Schwefeltyrann ist ein lauter, geselliger Vogel, der sein Revier auch gegen größere Vögel verteidigt. Der Allesfresser ernährt sich von Insekten, Nagetieren, Eidechsen, Fröschen, aber auch von Früchten. Außerdem fängt er sturztauchend Fische und vermag kleine Fledermäuse (u.A. Myotis albescens) im Flug zu fangen [1].

Fortpflanzung[Bearbeiten]

Beide Elternvögel bauen auf einen Baum oder einem Telefonmast ein großes, gewölbtes Nest aus Pflanzenstängeln und Moos. Nur das Weibchen brütet zwei oder drei cremefarbene rotbraun gefleckte Eier aus.

Literatur[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. E. Fischer, R.L. Munin, J.M. Longo, W. Fischer, P.R. De Souza (2010) Predation on bats by Great Kiskadees. Journal of Field Ornithology 81. S. 17-20

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Schwefeltyrann – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien