Schweigen-Rechtenbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Schweigen-Rechtenbach
Schweigen-Rechtenbach
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Schweigen-Rechtenbach hervorgehoben
49.0530555555567.9561111111111217Koordinaten: 49° 3′ N, 7° 57′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Südliche Weinstraße
Verbandsgemeinde: Bad Bergzabern
Höhe: 217 m ü. NHN
Fläche: 16,04 km²
Einwohner: 1433 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 89 Einwohner je km²
Postleitzahl: 76889
Vorwahl: 06342
Kfz-Kennzeichen: SÜW
Gemeindeschlüssel: 07 3 37 071
Gemeindegliederung: 2 Ortsteile
Adresse der Verbandsverwaltung: Königstraße 61
76887 Bad Bergzabern
Webpräsenz: www.schweigen-rechtenbach.de
Ortsbürgermeister: Dieter Geißer (FWG)
Lage der Ortsgemeinde Schweigen-Rechtenbach im Landkreis Südliche Weinstraße
Kirrweiler (Pfalz) Kirrweiler (Pfalz) Kirrweiler (Pfalz) Maikammer Sankt Martin (Pfalz) Herxheim bei Landau/Pfalz Herxheimweyher Rohrbach (Pfalz) Insheim Bornheim (Pfalz) Essingen (Pfalz) Hochstadt (Pfalz) Offenbach an der Queich Billigheim-Ingenheim Birkweiler Birkweiler Böchingen Böchingen Böchingen Eschbach (Pfalz) Frankweiler Frankweiler Göcklingen Heuchelheim-Klingen Ilbesheim bei Landau in der Pfalz Ilbesheim bei Landau in der Pfalz Impflingen Knöringen Leinsweiler Ranschbach Siebeldingen Siebeldingen Walsheim Walsheim Walsheim Bad Bergzabern Barbelroth Birkenhördt Böllenborn Dierbach Dörrenbach Gleiszellen-Gleishorbach Hergersweiler Kapellen-Drusweiler Kapsweyer Klingenmünster Niederhorbach Niederotterbach Oberhausen (bei Bad Bergzabern) Oberotterbach Oberschlettenbach Pleisweiler-Oberhofen Schweigen-Rechtenbach Schweighofen Steinfeld (Pfalz) Vorderweidenthal Albersweiler Albersweiler Annweiler am Trifels Annweiler am Trifels Dernbach (Pfalz) Eußerthal Gossersweiler-Stein Münchweiler am Klingbach Ramberg (Pfalz) Rinnthal Silz (Pfalz) Völkersweiler Waldhambach (Pfalz) Waldrohrbach Wernersberg Altdorf (Pfalz) Altdorf (Pfalz) Altdorf (Pfalz) Böbingen (Pfalz) Böbingen (Pfalz) Böbingen (Pfalz) Burrweiler Burrweiler Edenkoben Edenkoben Edesheim Edesheim Edesheim Edesheim Flemlingen Flemlingen Flemlingen Freimersheim (Pfalz) Gleisweiler Gleisweiler Gommersheim Gommersheim Gommersheim Großfischlingen Hainfeld (Pfalz) Hainfeld (Pfalz) Hainfeld (Pfalz) Kleinfischlingen Rhodt unter Rietburg Rhodt unter Rietburg Roschbach Roschbach Venningen Venningen Venningen Weyher in der Pfalz Weyher in der Pfalz Landau in der Pfalz Landau in der Pfalz Landau in der Pfalz Landkreis Germersheim Rhein-Pfalz-Kreis Landkreis Bad Dürkheim Neustadt an der Weinstraße Landkreis Bad Dürkheim Landkreis Kaiserslautern Landkreis Südwestpfalz FrankreichKarte
Über dieses Bild

Schweigen-Rechtenbach ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Südliche Weinstraße in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern an und ist ein staatlich anerkannter Erholungsort.[2]

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt an der deutsch-französischen Grenze. Auf französischer Seite ihr gegenüber liegt Weißenburg. In Schweigen-Rechtenbach beginnt mit dem Deutschen Weintor die Deutsche Weinstraße. Nachbargemeinden sind – im Uhrzeigersinn – Oberotterbach, Schweighofen, Weißenburg und Bobenthal.

Geschichte[Bearbeiten]

Schweigen-Rechtenbach wurde am 7. Juni 1969 aus den bis dahin selbständigen Gemeinden Schweigen und Rechtenbach neu gebildet.[3]

Religion[Bearbeiten]

Ende des Jahres 2013 waren 47,4 Prozent der Einwohner evangelisch und 29,8 Prozent katholisch. Die übrigen gehörten einer anderen Religion an oder waren konfessionslos.[4]

Politik[Bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten]

Der Gemeinderat in Schweigen-Rechtenbach besteht aus 16 Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzenden.

Die Sitzverteilung im Gemeinderat:[5]

Wahl SPD CDU FWG Gesamt
2014 4 6 6 16 Sitze
2009 4 5 7 16 Sitze
2004 4 4 8 16 Sitze

Wappen[Bearbeiten]

Die Wappenbeschreibung lautet: „Geteilt und unten gespalten, oben in Schwarz ein rotbedachtes goldenes Tor mit goldenem Steg, mit beiderseits anschließendem niedrigerem Anbau in gleicher Tinktur, darin drei schwarze Zugänge, unten rechts in Grün eine bestielte goldene Traube, unten links in Silber drei grüne Bäume auf nach links verschobenem grünem Dreiberg“.

Es wurde 1970 von der Bezirksregierung Neustadt genehmigt und enthält Elemente der alten Wappen von Schweigen und Rechtenbach.[6]


Bauwerke[Bearbeiten]

Deutsches Weintor

In Schweigen-Rechtenbach befindet sich das Deutsche Weintor, das den Beginn der Deutschen Weinstraße markiert. Es wurde 1936 unter der Regie der Landauer Architekten Peter und Mittel erbaut, um das Weinbaugebiet Pfalz bekannter zu machen.

Siehe auch: Liste der Kulturdenkmäler in Schweigen-Rechtenbach

Weinbau[Bearbeiten]

Schweigen-Rechtenbach beheimatete, vor dem Umzug nach Ilbesheim bei Landau, den Hauptsitz des Winzergenossenschaft Deutsches Weintor e.G.

Eine weitere Attraktion bildet der 1. Deutsche Weinlehrpfad am Schweigener Sonnenberg. Der gut 1 km lange Weg wurde 1969 eröffnet; er bietet einen Einblick in die Geschichte des Weinbaus, wie etwa die verschiedenen Traditionen des Anbaus, die Arbeit im Weinberg oder der Einfluss von Böden und Klima.

Als Kuriosum ist zu erwähnen, dass einige Schweigener Winzer aufgrund alter Pachtverträge auch Wein auf französischer Seite heranwachsen lassen. So können deutsche Winzer geographisch geschützte Weine wie „Crémant d’Alsace“ produzieren.

Verkehr[Bearbeiten]

Schweigen-Rechtenbach ist über die Buslinie 543, die die beiden Bahnhöfe Bad Bergzabern und Wissembourg miteinander verbindet, an das Nahverkehrsnetz angeschlossen.

Vereine[Bearbeiten]

Neben dem ADAC OC Deutsches Weintor e.V., dem Verein 1. Deutscher Weinlehrpfad und dem Jugendorchester Schweigen-Rechtenbach zählt auch der SV Schweigen-Rechtenbach 1929 e.V. mit Sportanlage auf dem hiesigen Wachtberg zu den an Mitgliederzahl größten örtlichen Vereinen.

Tourismus[Bearbeiten]

Schweigen-Rechtenbach ist gut eingebunden in das rheinland-pfälzische Radwander- und Wanderwegenetz. So beginnen bzw. enden sowohl der Kraut und Rüben-Radweg als auch der Radweg Deutsche Weinstraße in Schweigen-Rechtenbach. Auch die Fernwanderwege Pfälzer Weinsteig und Pfälzer Waldpfad binden die Ortsgemeinde an.[7]

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Schweigen-Rechtenbach – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt – Gemeinden in Deutschland mit Bevölkerung am 31. Dezember 2013 (XLS-Datei; 4,0 MB) (Fortgeschriebene amtliche Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  3. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Amtliches Gemeindeverzeichnis 2006, S. 196 (PDF; 2,6 MB)
  4. KommWis, Stand: 31. Dezember 2013
  5. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Stadt- und Gemeinderatswahlen
  6. Karl Heinz Debus: Das große Wappenbuch der Pfalz. Neustadt an der Weinstraße 1988, ISBN 3-9801574-2-3.
  7. Tourenplanung Pfalz. Tourenplaner Rheinland-Pfalz. Abgerufen am 17. November 2013.