Schweizer Fussballmeisterschaft 1991/92

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 95. Schweizer Fussballmeisterschaft fand 1991/92 statt. Der Schweizer Meister in dieser Saison hiess FC Sion.

Qualifikationsrunde[Bearbeiten]

Nationalliga A[Bearbeiten]

Die Teams auf den Plätzen 1–8 bestreiten die NLA-Finalrunde. Die Teams auf den Plätzen 9–12 bestreiten die NLA/NLB-Auf-/Abstiegsrunde.

Verein R S U N Tore Punkte
1. Lausanne-Sports 22 10 10 2 42:17 30
2. Grasshopper Club Zürich 22 12 5 5 39:24 29
3. FC Sion 22 9 10 3 34:20 28
4. Servette FC Genève 22 10 7 5 37:28 27
5. Neuchâtel Xamax 22 9 6 7 28:22 24
6. FC St. Gallen 22 8 6 8 27:32 22
7. BSC Young Boys 22 8 5 9 30:30 21
8. FC Zürich 22 4 12 6 22:25 20
9. FC Luzern 22 5 10 7 21:26 20
10. FC Lugano 22 6 8 8 25:36 20
11. FC Aarau 22 3 8 11 21:39 14
12. FC Wettingen 22 1 7 14 18:45 9

Nationalliga B[Bearbeiten]

Die ersten sechs Teams bestreiten die NLA-/NLB-Auf-/Abstiegsrunde. Der Rest die NLB-Abstiegsrunde.

Gruppe Ost[Bearbeiten]

Verein R S U N Tore Punkte
1. FC Schaffhausen 22 11 8 3 54:20 30
2. FC Baden 22 12 5 5 36:22 29
3. FC Chiasso 22 10 7 5 47:22 27
4. AC Bellinzona 22 9 8 5 43:24 26
5. FC Chur 22 10 6 6 30:22 26
6. FC Locarno 22 8 9 5 29:20 25
7. FC Winterthur 22 9 5 8 37:32 23
8. SC Zug 22 9 3 10 28:39 21
9. FC Brüttisellen 22 6 7 9 22:38 19
10. SC Kriens 22 6 5 11 23:36 17
11. FC Glarus 22 4 3 15 16:60 11
12. FC Emmenbrücke 22 4 2 16 18:48 10

Gruppe West[Bearbeiten]

Verein R S U N Tore Punkte
1. FC Basel 22 13 5 4 42:30 31
2. FC Grenchen 22 10 7 5 40:27 27
3. Yverdon-Sports 22 11 5 6 47:34 27
4. FC Bulle 22 9 8 5 45:29 26
5. ES Malley 22 11 4 7 36:30 26
6. FC La Chaux-de-Fonds 22 8 9 5 33:23 25
7. BSC Old Boys Basel 22 9 5 8 38:26 23
8. Urania Genève Sports 22 9 5 8 37:33 23
9. FC Fribourg 22 8 4 10 35:37 20
10. Étoile Carouge FC 22 5 5 12 33:56 15
11. FC Châtel-St.-Denis 22 5 4 13 22:45 14
12. SR Delémont 22 2 3 17 22:60 7

Finalrunden[Bearbeiten]

NLA-Finalrunde[Bearbeiten]

Verein R S U N Tore Punkte *
1. FC Sion 14 7 5 2 23:16 33 (14)
2. Neuchâtel Xamax 14 7 5 2 27:16 31 (12)
3. Grasshopper Club Zürich 14 6 3 5 18:14 30 (15)
4. BSC Young Boys 14 7 3 4 24:16 28 (11)
5. Servette FC Genève 14 4 5 5 23:22 27 (14)
6. Lausanne-Sports 14 2 4 8 11:22 23 (15)
7. FC Zürich 14 3 6 5 17:27 22 (10)
8. FC St. Gallen 14 3 3 8 18:28 20 (11)

* In Klammern halbierte Punkte aus der Qualifikation

Auf-/Abstiegsrunde NLA/NLB[Bearbeiten]

Die zwei Bestplatzierten sind nächstes Jahr in der NLA.

Gruppe A[Bearbeiten]

Verein R S U N Tore Punkte
1. FC Lugano 14 8 6 0 25:8 22
2. FC Aarau 14 7 5 2 20:13 19
3. Yverdon-Sports 14 6 6 2 24:17 18
4. FC Basel 14 4 6 4 20:22 14
5. FC Baden 14 2 9 3 14:16 13
6. FC Locarno 14 3 4 7 19:19 10
7. ES Malley 14 3 4 7 18:30 10
8. AC Bellinzona 14 2 2 10 14:29 6

Gruppe B[Bearbeiten]

Verein R S U N Tore Punkte
1. FC Chiasso 14 8 4 2 28:16 20
2. FC Bulle 14 8 3 3 29:17 19
3. FC Schaffhausen 14 8 3 3 24:14 19
4. FC Luzern 14 8 3 3 24:14 19
5. FC Wettingen 14 6 1 7 20:24 13
6. FC Grenchen 14 3 5 6 18:28 11
7. FC La Chaux-de-Fonds 14 2 2 10 21:31 6
8. FC Chur 14 1 3 10 13:33 5

NLB-Abstiegsrunde[Bearbeiten]

Die Tabellenletzten beider Gruppen steigen in die 1. Liga ab. Die Zweitletzten ermitteln den dritten Absteiger in einem Stichkampf.

Gruppe A[Bearbeiten]

Verein R S U N Tore Punkte *
1. FC Fribourg 10 6 3 1 22:6 19 (4)
2. SC Kriens 10 4 6 0 13:4 17 (3)
3. BSC Old Boys Basel 10 3 4 3 12:15 16 (6)
4. SC Zug 10 3 2 5 9:14 13 (5)
5. FC Châtel-St.-Denis 10 2 4 4 13:17 10 (2)
6. FC Emmenbrücke 10 1 3 6 6:19 6 (1)

*Der siebtplatzierte der Qualifikationsrunde erhält 6 Bonuspunkte, der achtplatzierte 5 Punkte usw.

Gruppe B[Bearbeiten]

Verein R S U N Tore Punkte *
1. FC Winterthur 10 5 2 3 22:13 18 (6)
2. SR Delémont 10 6 3 1 23:9 16 (1)
3. Urania Genève Sports 10 4 3 3 20:15 16 (5)
4. Étoile Carouge FC 10 4 3 3 17:15 14 (3)
5. FC Brüttisellen 10 4 1 5 18:19 13 (4)
6. FC Glarus 10 0 2 8 6:35 4 (2)

*Der siebtplatzierte der Qualifikationsrunde erhält 6 Bonuspunkte, der achtplatzierte 5 Punkte usw.

Entscheidungsspiel[Bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Châtel-St.-Denis 2:3 FC Brüttisellen 1:3 1:0

Da jedoch ES Malley und SC Zug keine NLB-Lizenz erhielten, konnten FC Châtel-St.-Denis und FC Emmenbrücke in der NLB bleiben.