Schweizer Schulen im Ausland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Laut der Auslandschweizer-Organisation werden weltweit 18 Schweizer Schulen im Ausland, oft auch Schweizerschulen geschrieben, betreut, die rund 6700 Kindern Unterricht nach schweizerischen Grundsätzen vermitteln. Die Auslandsschulen sind private Einrichtungen der einzelnen Auslandschweizer-Gemeinschaften, sind aber vom Bund anerkannt. Die Schüler können jederzeit ohne Probleme ins Schweizer Schulsystem wechseln. Falls sie mit der Matur oder mit dem International Baccalaureate abschliessen, können sie anschliessend in der Schweiz studieren.

Schweizer Schulen im Ausland (Welt)
Como
Como
Mailand
Mailand
Rom
Rom
Barcelona
Barcelona
Madrid

Madrid
Catania

Catania
Accra
Accra
Singapur
Singapur
Bangkok
Bangkok
Querétaro
Querétaro
Mexiko-Stadt

Mexiko-Stadt
Cuernavaca

Cuernavaca
Bogotá
Bogotá
Lima
Lima
São Paulo
São Paulo
Curitiba

Curitiba
Santiago de Chile
Santiago de Chile

Schulen[Bearbeiten]

Europa[Bearbeiten]

Italien[Bearbeiten]

Spanien[Bearbeiten]

Asien[Bearbeiten]

Singapur[Bearbeiten]

Thailand[Bearbeiten]

Afrika[Bearbeiten]

Ghana[Bearbeiten]

Nordamerika[Bearbeiten]

Mexiko[Bearbeiten]

Südamerika[Bearbeiten]

Brasilien[Bearbeiten]

Chile[Bearbeiten]

Kolumbien[Bearbeiten]

Peru[Bearbeiten]

  • Schweizer Schule Lima

Weblinks[Bearbeiten]