Schweizerischer Niederlaufhund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schweizerischer Niederlaufhund
Schweizerischer Niederlaufhund
Schwyzer Niederlaufhund
FCI-Standard Nr. 60
1.3 Kleine Laufhunde
Ursprung:

Schweiz

Alternative Namen:

Petit chien courant suisse

Widerristhöhe:

Rüde: 35–43 cm
Hündin: 33–40 cm
Toleranz: ± 2 cm

Varietäten:
  • Berner Niederlaufhund Glatthaar
  • Berner Niederlaufhund Rauhhaar
  • Jura Niederlaufhund
  • Luzerner Niederlaufhund
  • Schwyzer Niederlaufhund
Liste der Haushunde

Der Schweizerische Niederlaufhund ist eine von der FCI (Nr. 60, Gr. 6, Sek. 1) anerkannte Hunderasse aus der Schweiz.

Herkunft und Geschichtliches[Bearbeiten]

Um 1900 wurde aus mittelgroßen Schweizer Laufhunden durch Einkreuzungen und Auslese ein kleinerer, angeblich besserer Typ für die kleineren Reviere geschaffen, der Niederlaufhund genannt wurde. Im Aussehen entsprach er weiterhin den größeren Vorfahren, war aber kleiner und im Verhältnis zur Größe länger. 1905 wurde der Schweizer Niederlaufhundclub (SNLC) gegründet.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Schweizerische Niederlaufhund ist ein verkleinerter Typ des Schweizer Laufhundes. Die Hunde werden bis 43 cm groß, dabei länger als hoch.

Vier Farbvarietäten wurden unterschiedlich benannt:

  • Berner Niederlaufhund,
  • Jura Niederlaufhund,
  • Luzerner Niederlaufhund und
  • Schwyzer Niederlaufhund

Allen gemeinsam ist die Größe, Kopf und Körperform, die unterhalb der Augenlinie tief und schmal angesetzten Ohren. Nach vorn gelegt reichen sie bis zur Nasenspitze, sind fallend gefaltet, von feiner Beschaffenheit und fein behaart. Die Rute ist von mittlerer Länge, gut behaart und wird leicht fallend getragen.

Varietäten[Bearbeiten]

Berner Niederlaufhund[Bearbeiten]

Diese Varietät wird glatthaarig und rauhaarig gezüchtet, immer dreifarbig: weiß, schwarz und lohfarben. Grundfarbe weiß mit großen, schwarzen Platten, die einen Mantel oder Sattel bilden können.

Jura Niederlaufhund[Bearbeiten]

Diese Spielart ist meist glatthaarig, aber auch Stockhaarigkeit ist zugelassen, bevorzugt wird schwarz mit lohfarbenen Abzeichen (Brand) über den Augen, an den Backen, auf der Brust und/oder an den Läufen; oder lohfarben mit schwarzem Sattel oder Mantel

Luzerner Niederlaufhund[Bearbeiten]

Diese Varietät ist glatthaarig in weißer Grundfarbe, schwarz oder grau gesprenkelt.

Schwyzer Niederlaufhund[Bearbeiten]

Ebenfalls glatthaarig mit der Grundfarbe weiß, allerdings mit größeren gelb-roten oder gelb-roten bis orange-roten Flecken. Ein roter Mantel ist gestattet.

Quellen und weiterführende Links[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Schweizerischer Niederlaufhund – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien