Schwindratzheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwindratzheim
Wappen von Schwindratzheim
Schwindratzheim (Frankreich)
Schwindratzheim
Region Elsass
Département Bas-Rhin
Arrondissement Saverne
Kanton Hochfelden
Gemeindeverband Pays de la Zorn.
Koordinaten 48° 45′ N, 7° 36′ O48.7569444444447.6016666666667162Koordinaten: 48° 45′ N, 7° 36′ O
Höhe 151–245 m
Fläche 9,14 km²
Einwohner 1.574 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 172 Einw./km²
Postleitzahl 67270
INSEE-Code

Schwindratzheim ist eine Gemeinde mit 1574 Einwohnern (Stand 1. Januar 2012) im Département Bas-Rhin in der Region Elsass in Frankreich. Am 1. Januar 2015 wechselte die Gemeinde vom Arrondissement Strasbourg-Campagne zum Arrondissement Saverne.[1] Das Gebiet ist hügelig und wird landwirtschaftlich genutzt.

Schwindratzheim teilt Frankolvisheim mit Mommenheim, Guntershusen mit Bossendorf und Etschhausen mit Minversheim. Zur Gemeinde gehört auch Lortzheim.

Geschichte[Bearbeiten]

Um das Jahr 737 hieß der Ort gemäß einem Dokument Svinderadovilla. Die ehemalige, lutherische Kirche Peter und Paul existierte zwischen 1740 und 1902. 1904 wurde eine weitere Kirche gebaut.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 1160 1281 1367 1511 1550 1670 1619

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Schwindratzheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.legifrance.gouv.fr/eli/decret/2014/12/29/2014-1722/jo/texte