Scolasticius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Scolasticius (auch Scholasticus) war ein oströmischer Patricius, Kammerdiener und Exarch von Ravenna (cubicularius et exarchus Italiae).

Scolasticius führte im Jahr 713 eine Gesandtschaft an Papst Konstantin I., in der er den Papst der Orthodoxie des neuen Kaisers Anastasios II. versicherte. Anschließend zog er weiter nach Ravenna. Nach den Unruhen in Italien, besonders in Rom und Ravenna, bei denen der Exarch Johannes Rizocopus ums Leben kam, kehrte in Italien wieder Ruhe ein, und Scolasticius verschaffte sich in Rom und vielleicht auch in Ravenna Anerkennung.

Quellen[Bearbeiten]

  • Le Liber pontificalis. Texte, introduction et commentaire par L. Duchesne, I–II, Paris 1886. 1892 (Bibliothèque des Écoles Françaises d'Athènes et de Rome, Sér. II 3); III: Additions et corrections de Mgr. L. Duchesne, publ. par C. Vogel, Paris 1957.
Vorgänger Amt Nachfolger
Johannes Rizocopus Exarchen von Ravenna-Italien Paulus