Scolytus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scolytus
Beispiel: Runzliger Obstbaumsplintkäfer(Scolytus rugulosus)

Beispiel: Runzliger Obstbaumsplintkäfer(Scolytus rugulosus)

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Unterordnung: Polyphaga
Familie: Rüsselkäfer (Curculionidae)
Unterfamilie: Borkenkäfer (Scolytinae)
Gattung: Scolytus
Wissenschaftlicher Name
Scolytus
Geoffroy, 1762

Die Gattung Scolytus umfasst in Europa 13 Arten, die monogam an Laubhölzern und mit einer Art an Nadelholz leben. Es sind Rüsselkäfer aus der Unterfamilie der Borkenkäfer (Scolytinae). Da sie ihre Brutsysteme in der Rinde der Wirtsbäume anlegen, werden sie den Rindenbrütern zugerechnet. Sie sind Überträger von Sporen der Pilze (unter anderem Ophiostoma ulmi und Ophiostoma novo-ulmi), die das Ulmensterben verursachen.

Gattungsbeschreibung[Bearbeiten]

Die Imagines werden zwischen 1,5 und sieben Millimetern lang. Die Augen sind nierenförmig. Die Fühlerkeule ist groß, breit abgerundet und die Fühlerkeulennähte sind zur Mitte spitz vorgezogen. Das Halsschild ist groß und verengt sich vorne. Seine Basis und die Seiten sind kantig gerandet. Die Flügeldecken verlaufen bis zum Ende horizontal. Ein Flügeldeckenabsturz fehlt. Das Abdomen steigt ab dem zweiten Sternit zum Ende hin auf. Die Vorderschienen sind außen glatt und die Spitze ist hakenförmig gekrümmt. Das dritte Fußglied ist herzförmig (zweilappig) ausgebildet. Zwischen männlichem und weiblichem Imago besteht Sexualdimorphismus in Form und Behaarung des Kopfes sowie Höckern oder Randbezahnungen des Abdomens.

Arten in Europa[Bearbeiten]

Die nachfolgenden 13 Arten kommen alle in Europa vor, wenngleich sich einige Arten in bestimmten Gebieten von Europa nicht verbreitet haben. Nähere Angaben dazu bei den jeweiligen Arten.

Arten außerhalb von Europa[Bearbeiten]

Die Aufzählung ist nicht abschließend.

Systematik[Bearbeiten]

Synonyme[Bearbeiten]

Aus der Literatur sind für die Gattung Scolytus folgende Synonyme bekannt:[1] Scolytus Geoffroy 1762 [Genus]

  • Archaeoscolytus Butovitsch, 1929
  • Confusoscolytus Tsai & Huang, 1962
  • Coptogaster Illiger, 1807
  • Eccoptogaster Gyllenhal, 1813
  • Ekkoptogaster Herbst, 1793
  • Pinetoscolytus Butovitsch, 1929
  • Pygmaeoscolytus Butovitsch, 1929
  • Ruguloscolytus Butovitsch, 1929
  • Scolytochellus Reitter, 1913
  • Spinuloscolytus Butovitsch, 1929
  • Tubuloscolytus Butovitsch, 1929
  • Ussuriscolytus Stark, 1952

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatScolytus (Geoffroy, 1762). Fauna Europaea, Version 1.3, 19.04.2007, abgerufen am 19.10.2008.

Literatur[Bearbeiten]

  • Sabine Grüne: Handbuch zur Bestimmung der europäischen Borkenkäfer Verlag M. & H. Schaper, Hannover 1979, ISBN 3-7944-0103-4
  • Edmund Reitter: Fauna Germanica - Die Käfer des Deutschen Reiches. Band 5, K. G. Lutz, Stuttgart 1916
  • Edmund Reitter: Fauna Germanica - Die Käfer des Deutschen Reiches. 5 Bände, Stuttgart K. G. Lutz 1908 - 1916, Digitale Bibliothek Band 134, Directmedia Publishing GmbH, Berlin 2006, ISBN 3-89853-534-7
  • Wolfgang Schwenke (Hrsg.) u. a.: Die Forstschädlinge Europas. Ein Handbuch in 5 Bänden
  • Fritz Schwerdtfeger: Die Waldkrankheiten. Lehrbuch der Forstpathologie und des Forstschutzes. 4., neubearbeitete Auflage. Parey, Hamburg und Berlin 1981, ISBN 3-490-09116-7
  • Erwin Stresemann: Exkursionsfauna für die Gebiete der DDR und der BRD, Band 2.1, Wirbellose, Insekten-Erster Teil, Volk und Wissen Volkseigener Verlag, Berlin 1989, ISBN 3-06-012522-8

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Scolytus – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Scolytus in www.forestryimages.org