Scott Lehman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Scott Lehman Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 5. Januar 1986
Geburtsort Windsor, Ontario, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #51
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2004, 3. Runde, 76. Position
Atlanta Thrashers
Spielerkarriere
2002–2006 Toronto St. Michael’s Majors
2006–2010 Chicago Wolves
seit 2010 Milwaukee Admirals

Scott Lehman (* 5. Januar 1986 in Windsor, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyverteidiger, der seit Juli 2010 bei den Milwaukee Admirals in der American Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Scott Lehman begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Toronto St. Michael’s Majors, für die er von 2002 bis 2006 insgesamt vier Jahre lang in der Ontario Hockey League aktiv war. In dieser Zeit wurde er während des NHL Entry Draft 2004 in der dritten Runde als insgesamt 76. Spieler von den Atlanta Thrashers ausgewählt.

In seiner ersten Spielzeit im professionellen Eishockey stand er in der Spielzeit 2006/07 hauptsächlich für die Gwinnett Gladiators aus der ECHL auf dem Eis, spielte jedoch auch drei Mal für das andere Farmteam der Thrashers, die Chicago Wolves aus der American Hockey League. Die folgende Spielzeit verbrachte der Verteidiger größtenteils bei den Wolves, mit denen er den Calder Cup gewann. Während der Saison 2008/09 gab Lehman überraschend sein Debüt in der National Hockey League aufgrund mehrerer Verletzungen sowohl im NHL-Team der Thrashers, als auch im Farmteam bei den Wolves. Während seines ersten NHL-Einsatzes spielte er allerdings gerade einmal drei Minuten.[1] Nachdem er bis zum Saisonende 2009/10 nur noch für die Chicago Wolves gespielt hatte, unterschrieb Lehman am 21. Juli 2010 einen Vertrag bei den Milwaukee Admirals in der AHL. In der Saison 2010/11 erhielt der Kanadier neben Einsätzen für die Admirals auch Spielpraxis bei den Cincinnati Cyclones in der ECHL.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

AHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 4 104 4 10 14 225
Playoffs

(Stand: Ende der Saison 2009/10)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. thrasherstalons.blogspot.com, Scott Lehman Makes NHL Debut

Weblinks[Bearbeiten]