Scott Modell 3S

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scott Modell 3S

Das Scott Modell 3S von 1934 war ein Motorrad des englischen Herstellers Scott Motor Cycle Company, das erstmals einen Dreizylinder-Zweitaktmotor als Antrieb verwendete.[1]

Das Motorrad wurde 1934 der Presse vorgestellt, jedoch erst 1936 in wenigen Exemplaren ausgeliefert. Von diesem Modell sind neun[2][3] Motorräder gebaut worden; fünf Exemplare sollen heute noch existieren, davon eine im fahrbereiten Zustand.[2]

Innovativ und neu war der von Bill Cull konstruierte, längs eingebaute wassergekühlte Dreizylinder–Zweitakt–Motor mit Nasenkolben und Getrenntschmierung. Da jeder Zylinder ein getrenntes Kurbelgehäuse besaß, versorgten drei Ölpumpen den Motor mit Schmierstoff an die Lager und Zylinderwände. Ein an die Auto Union verkaufter Motor soll zur Entwicklung des dortigen Dreizylinder-Zweitakters beigetragen haben.[2]

Das Fahrwerk bestand aus einem üblichen Doppelrohrrahmen, der, nach damaligem Stand, hinten ungefedert und vorne durch eine Webb-Trapezgabel gefedert wurde.[2]

Technische Daten[Bearbeiten]

Motorbauart[2] Dreizylinder-Zweitaktmotor
Hubraum 986 cm³
Bohrung × Hub 73 × 78 mm
Verdichtung 5,8:1
Leistung 35,3 kW (48 PS) bei 5200 min−1
Vergaser 1 Amal, 28 mm
Zündung Batterie-Spulenzündung
Getriebe 4 Gänge (Fußschaltung), Kettenantrieb
Rahmen Zweischleifen-Rohrrahmen
Radstand 1420 mm
Reifen vorn und hinten 3.25–19 (hinten auch 3.50–19)
Bremsen vorn und hinten Trommel Ø 178 mm (vorne), Ø 255 mm (hinten)
Leergewicht ca. 222 kg
Tankinhalt 11 l
Höchstgeschwindigkeit 153 km/h[1]
Preis 115 Pfund Sterling

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Roger Hicks: Die internationale Enzyklopädie Motorräder. Motorbuch Verlag Stuttgart, 1. Auflage 2006, ISBN 978-3-613-02660-5, S. 444
  2. a b c d e Alan Cathcart in MOTORRAD CLASSIC 5/2013, S. 72–79
  3. Hicks spricht von 8 Modellen