Scott Sinclair

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scott Sinclair

Scott Sinclair im Trikot von Swansea City (2011)

Spielerinformationen
Voller Name Scott Andrew Sinclair
Geburtstag 26. März 1989
Geburtsort BathEngland
Größe 1,77 m
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1998–2004 Bristol Rovers
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004–2005
2005–2010
2007
2007–2008
2008
2008
2009
2009–2010
2010–2012
2012–
2013–2014
Bristol Rovers
FC Chelsea
Plymouth Argyle (Leihe)
Queens Park Rangers (Leihe)
Charlton Athletic (Leihe)
Crystal Palace (Leihe)
Birmingham City (Leihe)
Wigan Athletic (Leihe)
Swansea City
Manchester City
West Bromwich Albion (Leihe)
2 0(0)
5 0(0)
15 0(2)
9 0(1)
3 0(0)
6 0(2)
14 0(0)
18 0(1)
82 (28)
11 0(0)
8 0(0)
Nationalmannschaft2
2005–2006
2006–2007
2007–2008
2009
2010–2011
England U-17
England U-18
England U-19
England U-20
England U-21
6 0(0)
2 0(0)
7 0(0)
1 0(0)
7 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14
2 Stand: 27. September 2012

Scott Andrew Sinclair (* 26. März 1989 in Bath, England) ist ein englischer Fußballspieler, der meist als Stürmer aufläuft. Er steht bei Manchester City in der Premier League unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten]

Von seinem neunten Lebensjahr an spielte Sinclair für die Bristol Rovers, bei denen er bereits mit 15 Jahren sein Debüt in der englischen 4. Liga gab. Im Sommer 2005 verpflichtete ihn der FC Chelsea, allerdings ohne die Erlaubnis seines alten Arbeitgebers eingeholt zu haben, überhaupt mit ihm zu verhandeln. So wurde Chelsea im November 2005 dazu verurteilt, neben der ursprünglichen Abfindung von 160.000 Pfund weitere 750.000 Pfund an Bristol zu zahlen; außerdem wurden den Bristol Rovers 15 % der Einnahmen bei einem eventuellen Weiterverkauf Sinclairs zugesprochen. In der Saison 2005/06 spielte Sinclair 21-mal für das Jugendteam von Chelsea und erzielte 15 Tore, sodass er in die englische U17-Nationalmannschaft berufen wurde. Außerdem bestritt er sieben Spiele für Chelseas Reserveteam und traf dabei dreimal.

Am 6. Januar 2007 wurde er für das FA-Cup-Spiel gegen Macclesfield Town erstmals ins Profiteam berufen, aber zunächst nicht eingesetzt. Fünf Tage später gab er sein Debüt im englischen Ligapokal gegen die Wycombe Wanderers.

Im Januar 2007 wurde er für fünf Monate an Plymouth Argyle verliehen, dessen Manager ihn bereits seit seiner Zeit bei den Bristol Rovers beobachtet hatte. Am 6. Mai 2007 stieß er wieder zum Team von Chelsea und bestritt gegen den FC Arsenal sein Liga-Debüt ,bei dem er die letzten zehn Minuten für Shaun Wright-Phillips ins Spiel kam. Beim nächsten Spiel gegen Manchester United spielte er von Anfang an, verletzte sich aber nach einem Tackling von Wes Brown am Mittelfußknochen und fiel die restlichen Spiele aus.

Im November wurde er erneut verliehen, zunächst an Queens Park Rangers, später an Charlton Athletic, Crystal Palace, Birmingham City und zuletzt Wigan Athletic.

Am 9. August 2010 wechselte Scott Sinclair zum walisischen Verein Swansea City, der zu dem Zeitpunkt in der zweiten englischen Liga spielte. In Swansea gelang Sinclair eine ausgezeichnete Saison mit 43 Spielen und 19 Toren, die ihn ins PFA Team of the Year der Football League Championship führte. Im Play-off-Finale im Londoner Wembley-Stadion gegen den FC Reading sicherte Sinclair am 30. Mai 2011 mit einem Hattrick beim 4:2 nach 3:0-Halbzeitführung den erstmaligen Aufstieg eines walisischen Klubs in die Premier League.[1]

Am 31. August 2012 wechselte Sinclair innerhalb der Liga zu Manchester City.[2] Am 21. August 2013 wechselte Sinclair bis Saisonende auf Leihbasis zu West Bromwich Albion.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Swansea reach Premier League thanks to Scott Sinclair hat-trick, guardian.co.uk vom 30. Mai 2011 (abgerufen am 27. September 2012).
  2. Sinclair signs for City, Mitteilung auf der Homepage von Manchester City vom 31. August 2012 (abgerufen am 27. September 2012).
  3. Sinclair joins Baggies on loan