Scottsdale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scottsdale
Scottsdale Arts District
Scottsdale Arts District
Lage im County und in Arizona
Maricopa County Incorporated and Planning areas Scottsdale highlighted.svg
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Arizona
County:

Maricopa County

Koordinaten: 33° 33′ N, 111° 54′ W33.545833333333-111.89583333333380Koordinaten: 33° 33′ N, 111° 54′ W
Zeitzone: Mountain Standard Time (UTC−7)
Einwohner: 217.385 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 455,6 Einwohner je km²
Fläche: 477,7 km² (ca. 184 mi²)
davon 477,1 km² (ca. 184 mi²) Land
Höhe: 380 m
Postleitzahlen: 85250-85271
Vorwahl: +1 480, 602
FIPS:

04-65000

GNIS-ID: 0011029
Webpräsenz: www.scottsdaleaz.gov
Bürgermeister: Jim Lane
20080409-ScottsdaleAZ-001.jpg
Scottsdale City Hall

Scottsdale ist eine Stadt im Maricopa County im US-Bundesstaat Arizona, Vereinigte Staaten, mit 217.385 Einwohnern (Stand: 2010)[1]. Das Stadtgebiet hat eine Größe von 477,7 km², es befindet sich an den Arizona State Routes 101 und 202 und grenzt an die Hauptstadt Phoenix. Scottsdale zählt zu den reicheren Vororten von Phoenix und ist eine der exklusivsten Städte in den USA. Im Jahre 1993 haben die Bürgermeister der US-Städte Scottsdale zur “lebenswertesten Stadt der USA” gewählt. In den Boulevardmedien machte der Name der Stadt Schlagzeilen als Prominenten-Urlaubsort.[2]

Tourismus[Bearbeiten]

Old Town Scottsdale

Attraktion ist der Vergnügungspark Rawhide, der im Stil der alten Cowboy- und Westernzeiten erbaut ist und in dem mehrmals am Tag gespielte Schießereien durch Stuntmen aufgeführt werden. Die Westernstadt befindet sich nicht mehr in Scottsdale selbst; Sie wurde auf dem Gebiet der Ak-Chin Indian Community in der Nähe der Kleinstadt Maricopa neu erbaut.

Auf dem High Green Acres Cemetery-Friedhof in Scottsdale ist der früh verstorbene Wrestler Eddie Guerrero begraben.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner¹
1980 88.412
1990 130.075
2000 202.705
2010 217.385

¹ 1980–2010 : Volkszählungsergebnisse

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Scottsdale in Film und Fernsehen[Bearbeiten]

  • Im Film Little Miss Sunshine spielt der Ort eine wichtige Rolle. Er wird auch als Sinnbild für die Abgeschiedenheit benutzt.
  • In der Folge „The Ungroundable“ der Serie South Park wird Scottsdale als „the most horrible, miserable place“ beschrieben.
  • In der Folge „Kill Gil: Vol. 1 & 2“ der Serie Die Simpsons übernimmt der ewige Verlierer „Gil Gunderson (Spitzname: Der alte Gil)" in Scottsdale die Leitung einer Immobilienagentur.

Sonstiges[Bearbeiten]

Der Ringerverein Sunkist Kids gehört zu den bekanntesten und erfolgreichsten der Vereinigten Staaten.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Scottsdale, Arizona – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Quickfacts: Scottsdale (Englisch)
  2. Warum Cary Grant und Marilyn Monroe Scottsdale liebten. Website des Magazins reisen EXCLUSIV, abgerufen am 15. Januar 2014.