Scoville Jenkins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scoville Jenkins Tennisspieler
Scoville Jenkins
Spitzname: Sco
Nationalität: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 23. September 1986
Größe: 188 cm
Gewicht: 77 kg
1. Profisaison: 2004
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 353.515 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 6:15
Höchste Platzierung: 187 (13. April 2009)
Aktuelle Platzierung: -
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 2:7
Höchste Platzierung: 198 (10. Juli 2006)
Aktuelle Platzierung: -
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox: 3. Februar 2013
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Scoville Jenkins (* 23. September 1986 in Atlanta) ist ein US-amerikanischer Tennisspieler.

Am 16. August 2004 erreichte Jenkins als erster Afroamerikaner mit gerade einmal 17 Jahren den Titel im Einzel der USTA Hartplatz-Spiele für Junioren.

Im Jahr 2005 nahm Jenkins an den US Open teil und gewann das Spiel gegen den Schweizer George Bastl. Im zweiten Match unterlag er in einer spannenden Begegnung dem Spanier Rafael Nadal. Im Jahr 2006 verpasste Jenkins die Qualifikation für Wimbledon nur knapp, als er gegen Joshua Goodall in einem Match mit drei Tie-Breaks verlor. Bei den US Open 2007 musste Jenkins gleich in der ersten Runde gegen den Weltranglistenersten und Titelverteidiger Roger Federer spielen, gegen den er mit 3:6, 2:6, 4:6 chancenlos blieb.

Weblinks[Bearbeiten]