Scrapbook (2000)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Scrapbook
Originaltitel Scrapbook
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2000
Länge 95 Minuten
Stab
Regie Eric Stanze
Drehbuch Tommy Biondo
Produktion Tommy Biondo,
Eric Stanze,
Todd Tevlin,
Jeremy Wallace
Musik Brian McClelland
Schnitt Eric Stanze
Besetzung
  • Emily Haack: Clara
  • Tommy Biondo: Leonard
  • Todd Tevlin: Biffle Morris
  • Elizabeth Hammock: Leonards Schwester
  • Sam Maiden Jr.: Leonards Bruder
  • Angelia Sanderson: Opfer im Wagen

Scrapbook [ˌskrapbʊk] ist ein US-amerikanischer Videofilm des Regisseurs Eric Stanze aus dem Jahr 2000. Er erregte Aufsehen durch die explizite Darstellung einer Vergewaltigung. Produzent Tommy Biondo schrieb auch das Drehbuch und ist als Hauptdarsteller zu sehen.

Handlung[Bearbeiten]

Der psychisch gestörte Leonard lockt wiederholt Frauen zu sich, um diese körperlich zu misshandeln, sexuell zu missbrauchen und anschließend zu töten. Bevor er sie tötet, lässt er sie ihre Erfahrungen in ein Buch schreiben, das Scrapbook. Sein neuestes Opfer, Clara, findet heraus, dass dieses Buch ihr Schlüssel zur Freiheit ist und versucht, dieses zu nutzen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Nachdem das Rue Morgue Magazine den Film 2002 als besten Independentfilm des Jahres 2001 bezeichnete,[1] gewann er beim B-Movie Film Festival 2001 in Syracuse, New York vier Auszeichnungen, sowohl für Eric Stanze in den Kategorien Bestes B-Movie und Bester Regisseur, als auch posthum für Tommy Biondo in den Kategorien Bestes Drehbuch und Bester Bösewicht. Scrapbook gewann außerdem 2007 auf dem Fright Night Film Fest in Louisville, Kentucky den Preis für den Besten Spielfilm.[2]

Kritik[Bearbeiten]

Scrapbook wurde gleichwohl empfohlen[3] wie kritisiert[4] für seine explizite Darstellung einer Vergewaltigung, die einige Kritiker am Rand zur Pornografie sehen. In Großbritannien wurden mehr als 15 Minuten geschnitten, um der Ab-18-Bewertung des British Board of Film Classification (BBFC) zu genügen.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rue Morgue Magazine, „Year End“-Issue, Januar/Februar 2002
  2. Scrapbook auf der Website des Verleihs, abgerufen am 18. Februar 2009
  3. Filmkritik zu Scrapbook, Michael Scrutchin, 20. Juni 2001, abgerufen am 18. Februar 2009
  4. Filmkritik zu Scrapbook, Dennis Schwartz, 24. August 2003, abgerufen am 18. Februar 2009
  5. Die Bewertung der BBFC zu Scrapbook, 25. Juli 2003, abgerufen am 18. Februar 2009