Scratch My Back

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Rezeption, Stil, quellen zu beiden wären auch nicht schlecht

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Scratch My Back
Studioalbum von Peter Gabriel
Veröffentlichung 2010
Label Real World
Genre Pop
Anzahl der Titel 12

Besetzung

Produktion Peter Gabriel , Bob Ezrin
Chronologie
Up (2002) Scratch My Back New Blood (2011)

Scratch My Back (Kratz mir den Rücken) ist ein 2010 erschienenes Album des Sängers Peter Gabriel.

Daten[Bearbeiten]

In Australien und Deutschland erschien es am 12. Februar, in Großbritannien am 15. Februar und in den USA am 2. März 2010. Es wurde 2009 von Associated Independent Recording und den Real World Studios aufgenommen und von Gabriel zusammen mit Bob Ezrin produziert. Die Orchester-Arrangements übernahm der neuseeländische Komponist John Metcalfe.

Hintergrund[Bearbeiten]

Das Album ist ein Coveralbum mit mal mehr, mal weniger bekannten Songs in Arrangements für klassisches Orchester. Dabei hielten sich Peter Gabriel und der Arrangeur streng an die selbstauferlegte Maxime "no drums, no guitars" - verzichteten also auf die Verwendung von Schlagzeug und Gitarren.

Die Idee hinter Scratch My Back war, dass die Originalinterpreten der von Peter Gabriel ausgewählten Stücke im Gegenzug Lieder von Gabriel in einer eigenen Interpretation einspielen sollten. Dieses Material sollte auf einem eigenen Album veröffentlicht werden, für das der Titel And I'll Scratch Yours vorgesehen war. Das Gesamttitel des Projekts Scratch My Back - I'll Scratch Yours (engl.:„kratz du meinen Rücken, dann kratz ich deinen“ bzw. „eine Hand wäscht die andere“) betont die Gegenseitigkeit der Neuaufnahmen.

Das zweite Album erschien jedoch zunächst nicht, da zwar von allen Musikern Bereitschaft zu dem Projekt signalisiert worden war (bis auf Neil Young, Radiohead und David Bowie, der dann aber durch Brian Eno vertreten werden sollte), jedoch tatsächlich nur 6 Coverversionen von Gabrielsongs aufgenommen wurden. Sie sind dann über iTunes als Download veröffentlicht worden. Die Veröffentlichung des zweiten Albums erfolgte schließlich am 24. September 2013.

Titelliste[Bearbeiten]

CD 1

  1. Heroes (im Original von: David Bowie & Brian Eno)
  2. The Boy in the Bubble (im Original von: Paul Simon)
  3. Mirrorball (im Original von: Elbow)
  4. Flume (im Original von: Bon Iver)
  5. Listening Wind (im Original von: Talking Heads)
  6. The Power of the Heart (im Original von: Lou Reed)
  7. My Body is a Cage (im Original von: Arcade Fire)
  8. The Book of Love (im Original von: The Magnetic Fields)
  9. I Think It’s Going to Rain Today (im Original von: Randy Newman)
  10. Après Moi (im Original von: Regina Spektor)
  11. Philadelphia (im Original von: Neil Young)
  12. Street Spirit (im Original von: Radiohead)

CD 2 (nur in der Special Edition)

  1. The Book of Love (Remix)
  2. My Body is a Cage (Oxford London Temple version)
  3. Waterloo Sunset (Oxford London Temple version) (im Original von: The Kinks)
  4. Heroes (Wildebeest mix)

Wirkung[Bearbeiten]

Ursprünglich nur als Seitenprojekt betrieben, hatte das Album entgegen den Erwartungen der Plattenfirma EMI und auch von Gabriel selbst großen Erfolg. Die Chartplatzierung in Deutschland war besser als die seines letzten regulären Studioalbums. Die ursprünglich nur mit vier Konzerten angesetzte Livepräsentation wurde mehrmals erweitert und hatte schließlich in den Jahren 2010 bis 2012 über 50 Termine in Europa, Nord- und Südamerika. Für die Konzerte waren auch Kompositionen von Gabriel in ein Orchesterarrangement gefasst worden. Diese wurden 2011 schließlich als eigenes Album mit dem Titel New Blood veröffentlicht. Zusätzlich erschien eine DVD mit einer Konzertaufnahme und ein daraus abgeleitetes Live-Doppelalbum.

Charts[Bearbeiten]

02/2010: "Scratch My Back" (GB #12 (3 Wochen), D #2 (11 Wochen), US #26)

Weblinks[Bearbeiten]