Screen Actors Guild Award/Bester Hauptdarsteller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daniel Day-Lewis

Der Screen Actors Guild Award in der Kategorie Bester Hauptdarsteller ist eine der Auszeichnungen, die jährlich in den Vereinigten Staaten vom Screen Actors Guild, einer Gewerkschaft von Schauspielern, verliehen werden. Sie richtet sich an Schauspieler, die eine hervorragende Leistung in einer Hauptrolle in einem Spielfilm erbracht haben. Die Kategorie wurde 1995 ins Leben gerufen. Die Gewinner werden in einer geheimen Abstimmung durch die Vollmitglieder der Gewerkschaft ermittelt.

Geschichte und Rekorde[Bearbeiten]

Während der letzten 20 Jahre hat der Screen Actors Guild eine Gesamtanzahl von 20 Awards in der Kategorie Bester Hauptdarsteller an 18 verschiedene Schauspieler verliehen. Der erste Preisträger war Tom Hanks, der bei den Screen Actors Guild Awards 1995 für seine Rolle als Forrest Gump im gleichnamigen Film ausgezeichnet wurde.[1] Der bisher letzte Preisträger war Matthew McConaughey, der für seine Rolle als Ron Woodroof in Dallas Buyers Club bei den Screen Actors Guild Awards 2014 geehrt wurde.[2]

Bisher (Stand: 2014) stimmte der Gewinner dieses Awards nur in vier Fällen nicht mit dem des späteren Oscar-Preisträgers überein. Das waren Benicio del Toro 2001 für seine Rolle in Traffic – Macht des Kartells (er gewann aber den Oscar als beste männliche Nebenrolle), Russell Crowe 2002 für A Beautiful Mind, Daniel Day-Lewis 2003 für Gangs of New York und Johnny Depp 2004 für Fluch der Karibik. Ältester Gewinner mit 60 Jahren war 1998 der US-Amerikaner Jack Nicholson (Besser geht’s nicht); ältester nominierter Schauspieler mit 79 Jahren 2011 ist der US-Amerikaner Robert Duvall (Am Ende des Weges – Eine wahre Lügengeschichte). Jüngster Gewinner mit 32 Jahren war 1996 Nicolas Cage (Leaving Las Vegas), jüngster nominierter Schauspieler mit 14 Jahren 2001 der Brite Jamie Bell (Billy Elliot – I Will Dance).

Die folgende Liste ist eine Aufzählung von Rekorden der häufigsten Nominierten und Gewinnern in der Kategorie Bester Hauptdarsteller. Die Gewinner und Nominierten in den anderen Schauspielerkategorien werden nicht mitgezählt.

Statistik Schauspieler Anzahl Jahr
Häufigste Auszeichnung Daniel Day-Lewis 3 2003, 2008, 2013
Häufigste Nominierungen
(* = Sieg)
Tom Hanks 4 1995*, 1999, 2001, 2014
Sean Penn 4 1996, 2002, 2004, 2009*
Russell Crowe 4 2000, 2001, 2002*, 2006
Häufigste Nominierungen ohne Sieg Denzel Washington 3 2000, 2002, 2013

Gewinner und Nominierte[Bearbeiten]

Die unten aufgeführten Filme werden mit ihrem deutschen Verleihtitel (sofern ermittelbar) angegeben, danach folgt in Klammern in kursiver Schrift der fremdsprachige Originaltitel. Die Nennung des Originaltitels entfällt, wenn deutscher und fremdsprachiger Filmtitel identisch sind. Die Gewinner stehen hervorgehoben in fetter Schrift an erster Stelle.

1995–2000[Bearbeiten]

1995

Tom HanksForrest Gump

Morgan FreemanDie Verurteilten (The Shawshank Redemption)
Paul NewmanNobody's Fool – Auf Dauer unwiderstehlich (Nobody's Fool)
Tim RobbinsDie Verurteilten (The Shawshank Redemption)
John TravoltaPulp Fiction
1996

Nicolas CageLeaving Las Vegas

Anthony HopkinsNixon
James Earl JonesCry, the Beloved Country
Sean PennDead Man Walking
Massimo TroisiDer Postmann (Il Postino)
1997

Geoffrey RushShine – Der Weg ins Licht (Shine)

Tom CruiseJerry Maguire – Spiel des Lebens (Jerry Maguire)
Ralph FiennesDer englische Patient (The English Patient)
Woody HarrelsonLarry Flynt – Die nackte Wahrheit (The People vs. Larry Flynt)
Billy Bob ThorntonSling Blade – Auf Messers Schneide (Sling Blade)
1998

Jack NicholsonBesser geht’s nicht (As Good as It Gets)

Matt DamonGood Will Hunting
Robert DuvallApostel! (The Apostle)
Peter FondaUlee’s Gold
Dustin HoffmanWag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt (Wag the Dog)
1999

Roberto BenigniDas Leben ist schön (La vita è bella)

Joseph FiennesShakespeare in Love
Tom HanksDer Soldat James Ryan (Saving Private Ryan)
Ian McKellenGods and Monsters
Nick NolteDer Gejagte (The Affliction)
2000

Kevin SpaceyAmerican Beauty

Jim CarreyDer Mondmann (Man on the Moon)
Russell CroweInsider (The Insider)
Philip Seymour HoffmanMakellos (Flawless)
Denzel WashingtonHurricane (The Hurricane)

2001–2010[Bearbeiten]

2001

Benicio del ToroTraffic – Macht des Kartells (Traffic)

Jamie BellBilly Elliot – I Will Dance (Billy Elliot)
Russell CroweGladiator
Tom HanksCast Away – Verschollen (Cast Away)
Geoffrey RushQuills – Macht der Besessenheit (Quills)
2002

Russell CroweA Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn (A Beautiful Mind)

Kevin KlineDas Haus am Meer (Life as a House)
Sean PennIch bin Sam (I am Sam)
Denzel WashingtonTraining Day
Tom WilkinsonIn the Bedroom
2003

Daniel Day-LewisGangs of New York

Adrien BrodyDer Pianist (The Pianist)
Nicolas CageAdaption – Der Orchideen-Dieb (Adaptation)
Richard GereChicago
Jack NicholsonAbout Schmidt
2004

Johnny DeppFluch der Karibik (Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl)

Peter DinklageStation Agent (The Station Agent)
Ben KingsleyHaus aus Sand und Nebel (House of Sand and Fog)
Bill MurrayLost in Translation
Sean PennMystic River
2005

Jamie FoxxRay

Don CheadleHotel Ruanda (Hotel Rwanda)
Johnny DeppWenn Träume fliegen lernen (Finding Neverland)
Leonardo DiCaprioAviator (The Aviator)
Paul GiamattiSideways
2006

Philip Seymour HoffmanCapote

Russell CroweDas Comeback (Cinderella Man)
Heath LedgerBrokeback Mountain
Joaquin PhoenixWalk the Line
David StrathairnGood Night, and Good Luck.
2007

Forest WhitakerDer letzte König von Schottland – In den Fängen der Macht (The Last King of Scotland)

Leonardo DiCaprioBlood Diamond
Ryan GoslingHalf Nelson
Peter O’TooleVenus
Will SmithDas Streben nach Glück (The Pursuit of Happyness)
2008

Daniel Day-LewisThere Will Be Blood

George ClooneyMichael Clayton
Ryan GoslingLars und die Frauen (Lars and the Real Girl)
Emile HirschInto the Wild
Viggo MortensenTödliche Versprechen – Eastern Promises (Eastern Promises)
2009

Sean PennMilk

Richard JenkinsEin Sommer in New York – The Visitor
Frank LangellaFrost/Nixon
Brad PittDer seltsame Fall des Benjamin Button (The Curious Case of Benjamin Button)
Mickey RourkeThe Wrestler
2010

Jeff BridgesCrazy Heart

George ClooneyUp in the Air
Colin FirthA Single Man
Morgan FreemanInvictus – Unbezwungen (Invictus)
Jeremy RennerTödliches Kommando – The Hurt Locker (The Hurt Locker)

2011–2020[Bearbeiten]

2011

Colin FirthThe King’s Speech

Jeff BridgesTrue Grit
Robert DuvallAm Ende des Weges – Eine wahre Lügengeschichte (Get Low)
Jesse EisenbergThe Social Network
James Franco127 Hours
2012

Jean DujardinThe Artist

Demián BichirA Better Life
George ClooneyThe Descendants – Familie und andere Angelegenheiten (The Descendants)
Leonardo DiCaprioJ. Edgar
Brad PittDie Kunst zu gewinnen – Moneyball (Moneyball)
2013

Daniel Day-LewisLincoln

Bradley CooperSilver Linings (Silver Linings Playbook)
John HawkesThe Sessions – Wenn Worte berühren (The Sessions)
Hugh JackmanLes Misérables
Denzel WashingtonFlight
2014

Matthew McConaugheyDallas Buyers Club

Bruce DernNebraska
Chiwetel Ejiofor12 Years a Slave
Tom HanksCaptain Phillips
Forest WhitakerDer Butler (The Butler)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1st Screen Actors Guild Awards. In: SAGAwards.org. Abgerufen am 13. Dezember 2013.
  2. 20th Screen Actors Guild Awards. In: SAGAwards.org. Abgerufen am 19. Januar 2014.