Screen Actors Guild Awards 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 14. Verleihung der US-amerikanischen Screen Actors Guild Awards, die die Screen Actors Guild jedes Jahr in den Bereichen Film (6 Kategorien) und Fernsehen (9 Kategorien) vergibt, fand am 27. Januar 2008 im Los Angeles Shrine Exposition Center statt. Die so genannten SAG Awards ehren, im Gegensatz beispielsweise zum Golden Globe, nur Film-, Fernseh- und Ensembleschauspieler und gelten als Gradmesser für die bevorstehende Oscar-Verleihung. Gekürt werden die Sieger von den Mitgliedern der Screen Actors Guild, der man angehören muss, um in den USA als Schauspieler zu arbeiten.

Die Nominierten wurden am 20. Dezember 2007 im Los Angeles' Pacific Design Center's Silver Screen Theater von den Schauspielern Jeanne Tripplehorn und Terrence Howard bekannt gegeben.

Als Favoriten bei der Preisverleihung 2008 galten im Vorfeld der Film Into the Wild mit vier und Michael Clayton und No Country for Old Men mit jeweils drei Nominierungen. Bei den Fernsehserien führten Die Sopranos, 30 Rock und Alles Betty! das Favoritenfeld mit jeweils drei Nominierungen an. Die seltene Ehre einer Doppelnominierung wurde der australischen Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett zuteil: Sie fand sowohl für ihre Hauptrolle in Shekhar Kapurs Historiendrama Elizabeth – Das goldene Königreich als auch für die Nebenrolle als Bob Dylan in Todd Haynes' I’m Not There Berücksichtigung. Zum ersten Mal wurden auch die Stuntleute von der Screen Actors Guild geehrt.

Für sein Lebenswerk wurde der US-amerikanische Schauspieler Charles Durning gewürdigt.

Der Fernsehsender kabel eins zeigt eine Aufzeichnung der Show am 16. Februar 2008.[1]

Gewinner und Nominierte im Bereich Film[Bearbeiten]

Bester Hauptdarsteller[Bearbeiten]

Daniel Day-LewisThere Will Be Blood

George ClooneyMichael Clayton
Ryan GoslingLars und die Frauen (Lars and the Real Girl)
Emile HirschInto the Wild
Viggo MortensenTödliche Versprechen – Eastern Promises

Beste Hauptdarstellerin[Bearbeiten]

Julie ChristieAn ihrer Seite

Cate BlanchettElizabeth – Das goldene Königreich
Marion CotillardLa vie en rose
Angelina JolieEin mutiger Weg
Ellen PageJuno

Bester Nebendarsteller[Bearbeiten]

Javier BardemNo Country for Old Men

Casey AffleckDie Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford
Hal HolbrookInto the Wild
Tommy Lee JonesNo Country for Old Men
Tom WilkinsonMichael Clayton

Beste Nebendarstellerin[Bearbeiten]

Ruby DeeAmerican Gangster

Cate BlanchettI’m Not There
Catherine KeenerInto the Wild
Amy RyanGone Baby Gone – Kein Kinderspiel
Tilda SwintonMichael Clayton

Bestes Schauspielensemble[Bearbeiten]

No Country for Old MenJavier Bardem, Josh Brolin, Garret Dillahunt, Tess Harper, Woody Harrelson, Tommy Lee Jones und Kelly Macdonald

Bestes Stuntensemble[Bearbeiten]

Das Bourne Ultimatum

Gewinner und Nominierte im Bereich Fernsehen[Bearbeiten]

Bester Darsteller in einem Fernsehfilm oder Mini-Serie[Bearbeiten]

Kevin KlineAs You Like It

Michael KeatonThe Company
Oliver PlattThe Bronx is Burning
Sam ShepardRuffian
John TurturroThe Bronx is Burning

Beste Darstellerin in einem Fernsehfilm oder Mini-Serie[Bearbeiten]

Queen LatifahLife Support

Ellen BurstynMitch Albom's For One More Day
Debra MessingThe Starter Wife
Anna PaquinBury My Heart at Wounded Knee
Vanessa RedgraveThe Fever
Gena RowlandsWhat If God Were the Sun

Bester Darsteller in einer Fernsehserie – Drama[Bearbeiten]

James GandolfiniDie Sopranos

Michael C. HallDexter
Jon HammMad Men
Hugh LaurieDr. House
James SpaderBoston Legal

Beste Darstellerin in einer Fernsehserie – Drama[Bearbeiten]

Edie FalcoDie Sopranos

Glenn CloseDamages – Im Netz der Macht
Sally FieldBrothers & Sisters
Holly HunterSaving Grace
Kyra SedgwickThe Closer

Bester Darsteller in einer Fernsehserie – Komödie[Bearbeiten]

Alec Baldwin30 Rock

Steve CarellThe Office
Ricky GervaisExtras
Jeremy PivenEntourage
Tony ShalhoubMonk

Beste Darstellerin in einer Fernsehserie – Komödie[Bearbeiten]

Tina Fey30 Rock

Christina ApplegateSamantha Who?
America FerreraAlles Betty!
Mary-Louise ParkerWeeds
Vanessa WilliamsAlles Betty!

Bestes Schauspielensemble – Drama[Bearbeiten]

Die SopranosGregory Antonacci, Lorraine Bracco, Edie Falco, James Gandolfini, Dan Grimaldi, Robert Iler, Michael Imperioli, Arthur Nascarella, Steven R. Schirripa, Matt Servitto, Jamie Lynn Sigler, Tony Sirico, Aida Turturro, Steven Van Zandt und Frank Vincent

Bestes Schauspielensemble – Komödie[Bearbeiten]

The OfficeLeslie David Baker, Brian Baumgartner, Steve Carell, David Denman, Jenna Fischer, Kate Flannery, Melora Hardin, Mindy Kaling, Angela Kinsey, John Krasinski, Paul Lieberstein, B. J. Novak, Oscar Núñez, Phyllis Smith und Rainn Wilson

Bestes Stuntensemble[Bearbeiten]

24

Preis für das Lebenswerk[Bearbeiten]

Besonderes[Bearbeiten]

Daniel Day-Lewis widmete seinen Preis als „Bester Hauptdarsteller“ dem wenige Tage vor der Preisverleihung gestorbenen Heath Ledger.[2]

Quellen[Bearbeiten]

  1. kabel eins zeigt Screen Actors Guild Awards
  2. The Irish Times: “Day-Lewis, Coens win Guild awards”, 28. Januar 2008

Weblinks[Bearbeiten]