Sd.Kfz. 6

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sd.Kfz. 6 in Polen

Das Sd.Kfz. 6 (Sonder-Kraftfahrzeug 6 − Mittlerer Zugkraftwagen 5 t) war ein Halbkettenfahrzeug der deutschen Wehrmacht. Die Fahrzeuge wurden während des Zweiten Weltkriegs hauptsächlich als Artilleriezugmaschine für die 10,5-cm-leichte Feldhaubitze 18 eingesetzt. Die Einführung beim Heer erfolgte ab 1934. Es wurden etwa 3.000 Sd.Kfz. 6 gefertigt.

Die Produktion wurde 1943 zugunsten der Wehrmachtschlepper und des Raupenschlepper Ost eingestellt. Der Grund lag darin, dass gegenüber den wesentlich einfacher gebauten Wehrmachtsschleppern die Sd.Kfz. 6 aufwendige Konstruktionen darstellten, die noch in Friedenszeiten entwickelt worden waren. Das implizierte höhere Produktions- und auch Wartungskosten, die so reduziert werden konnten.

Technische Daten[Bearbeiten]

Gewicht : 8 t
Achslast vorn : 1,4 t
Achslast hinten: 8 t
Antrieb: Maybach HL 38 TRKM
Leistung: 95 PS
Zuglast: 10 t
Zündung: Bosch-Magnetzünder
Vergaser: Solex JFF 2, Doppelfallstrom-Gelände-Vergaser mit selbstregelnder Anlaßvorrichtung
Reichweite: Straße 300 km, Gelände 130 km
Höchstgeschwindigkeit: 55 km/h [1]

Besonderheiten[Bearbeiten]

Die Zugmaschinen der Wehrmacht waren im Gegensatz zu den Schützenpanzerwagen Sd.Kfz. 250/251 ungepanzert. Wie dort diente die Vorderachse lediglich zur Lenkung und besaß weder Antrieb noch Bremsen. Bei Bedarf konnte zusätzlich die Kettenlenkung mit Lenkbremsen verwendet werden.

Varianten[Bearbeiten]

  • Sd.Kfz. 6/1: Zugkraftwagen 5 t mit Artillerie-Aufbau
  • Sd.Kfz. 6/2: Selbstfahrlafette 3,7-cm-FlaK 36 auf Fahrgestell Zugkraftwagen 5 t
  • Sd.Kfz. 6/3: Selbstfahrlafette 7,62-cm-PaK 36 (russisch) auf Fahrgestell Zugkraftwagen 5 t

Literatur[Bearbeiten]

  1. http://www.lonesentry.com/ordnance/m-zgkw-5t-sd-kfz-6-medium-semitrack-prime-mover.html
  • Walter E. Seifert: Die Zugkraftwagen der deutschen Wehrmacht. 1 t – 5 t (Sd. Kfz. 10, Sd. Kfz. 11 und Sd. Kfz. 6). Podzun-Pallas Verlag GmbH, Wölfersheim-Berstadt 2005, ISBN 3-7909-0804-5 (Waffen-Arsenal. Special 39).
  • Alexander Lüdeke: Waffentechnik im Zweiten Weltkrieg. Infanteriewaffen, ungepanzerte Fahrzeuge, gepanzerte Fahrzeuge, Artillerie, Spezialwaffen, Flugzeuge, Schiffe. Parragon Books, Bath 2007, ISBN 978-1-4054-8584-5, S. 46–47.
  • OKW: Vorschrift D 606/12, Mittlerer Zugkraftwagen 5t (Sd. Kfz. 6) -m. Zgkw. 5t (Sd. Kfz. 6)- Typ BN 9, Gerätebeschreibung und Bedienungsanweisung zum Fahrgestell und Aufbau. 1941.
  • OKW: Vorschrift D 606/13, Mittlerer Zugkraftwagen 5t (Sd. Kfz. 6) -m. Zgkw. 5t (Sd. Kfz. 6)- Typ BN 9b, Gerätebeschreibung und Bedienungsanweisung zum Fahrgestell und Aufbau. 1941.
  • OKW: Vorschrift D 606/14, Mittlerer Zugkraftwagen 5t (Sd. Kfz. 6) -m. Zgkw. 5t (Sd. Kfz. 6)- Typ BN 9b, Ersatzteilliste zum Fahrgestell. 1941.

Weblinks[Bearbeiten]