Seaboard Air Line Railroad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Seaboard Air Line Railroad (kurz SAL) war eine US-amerikanische Eisenbahngesellschaft, die zwischen dem 10. April 1900 und dem 1. Juli 1967, als sie mit der Atlantic Coast Line Railroad, einer langjährigen Konkurrentin, zur Seaboard Coast Line Railroad fusionierte, mehrere Eisenbahnstrecken im Osten des Landes betrieb. Die Zentrale des Unternehmens war in Richmond (Virginia).

Geschichte[Bearbeiten]

Das Streckennetz der SAL von 1896

Die ersten Teile des SAL-Streckennetzes wurden 1835 von der Portsmouth and Weldon Railroad im Südosten Virginias und Nordosten North Carolinas in Betrieb genommen. Damals wurde der Roanoke River mit dem Hafen von Hampton Roads verbunden. Später wurde die Bahngesellschaft in Portsmouth and Roanoke Railroad und noch später in Seaboard and Roanoke Railroad umbenannt.

Die Hauptstrecke der SAL, heute hauptsächlich im Besitz von CSX Transportation, wurde von folgenden Bahngesellschaften erbaut:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Seaboard Air Line Railroad – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien