Sean Bergenheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Sean Bergenheim Eishockeyspieler
Sean Bergenheim
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 8. Februar 1984
Geburtsort Helsinki, Finnland
Größe 180 cm
Gewicht 93 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #20
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2002, 1. Runde, 22. Position
New York Islanders
Spielerkarriere
2001–2004 Jokerit Helsinki
2003–2006 New York Islanders
2006–2007 Lokomotive Jaroslawl
Frölunda HC
2007–2010 New York Islanders
2010–2011 Tampa Bay Lightning
seit 2011 Florida Panthers

Sean Bergenheim (* 8. Februar 1984 in Helsinki) ist ein finnischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2011 bei den Florida Panthers in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Sean Bergenheim begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner finnischen Heimat bei Jokerit Helsinki, für die er von 2001 bis 2004 insgesamt drei Jahre lang in der SM-liiga aktiv war. Die größten Erfolge, die er mit der Mannschaft feiern konnte, waren der Finnische Meistertitel 2002 und der Gewinn des IIHF Continental Cup in der Spielzeit 2002/03. In dieser Zeit wurde er im NHL Entry Draft 2002 in der ersten Runde als insgesamt 22. Spieler von den New York Islanders ausgewählt, für die er zu Beginn der Saison 2003/04 sein Debüt in der National Hockey League gab, ehe er die Saison bei seinem Ex-Klub Jokerit Helsinki in Finnland beendete.

Während des Lockouts in der NHL-Saison 2004/05 spielte Bergenheim ausschließlich für New Yorks Farmteam aus der American Hockey League, die Bridgeport Sound Tigers, bevor er in der Saison 2005/06 in 28 Spielen für New York in der NHL neun Scorerpunkte, darunter vier Tore, erzielte.

Am 5. August 2006 unterschrieb Bergenheim als Free Agent einen Vertrag bei Lokomotive Jaroslawl aus der Russischen Superliga. Nur drei Monate später wechselte der Angreifer in die schwedische Elitserien, wo er bei Frölunda HC die Saison beendete. Im Sommer 2007 kehrte Bergenheim zu seinem Ex-Klub New York Islanders zurück, für die er bis 2010 spielte und weitere 200 NHL-Partien absolvierte.

Im August 2010 wurde Bergenheim von den Tampa Bay Lightning unter Vertrag genommen.[1] Am 1. Juli 2011 unterzeichnete er einen Kontrakt für vier Jahre bei den Florida Panthers.

International[Bearbeiten]

Für Finnland nahm Bergenheim an den U18-Junioren-Weltmeisterschaften 2001 und 2002 sowie den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 2002, 2003 und 2004 teil. Des Weiteren stand er im Aufgebot Finnlands bei den A-Weltmeisterschaften 2006, 2007 und 2008.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2001/02 Jokerit Helsinki SM-liiga 28 2 2 4 4
2002/03 Jokerit Helsinki SM-liiga 38 3 3 6 4 2 0 0 0 0
2003/04 New York Islanders NHL 18 1 1 2 4
2003/04 Jokerit Helsinki SM-liiga 20 2 2 4 18 3 1 1 2 0
2003/04 Bridgeport Sound Tigers AHL 7 2 3 5 10
2004/05 Bridgeport Sound Tigers AHL 61 15 14 29 69
2005/06 Bridgeport Sound Tigers AHL 55 25 22 47 112
2005/06 New York Islanders NHL 28 4 5 9 20
2006/07 Lokomotive Jaroslawl Superliga 9 1 4 5 26
2006/07 Frölunda HC Elitserien 36 16 17 33 80
2007/08 New York Islanders NHL 78 10 12 22 62
2008/09 New York Islanders NHL 59 15 9 24 64
2009/10 New York Islanders NHL 63 10 13 23 45
2010/11 Tampa Bay Lightning NHL 80 14 15 29 56 16 9 2 11 8
2011/12 Florida Panthers NHL 62 17 6 23 48 7 3 3 6 4
2012/13 Helsingfors IFK SM-liiga 2 1 0 1 0
2013/14 Florida Panthers NHL 62 16 13 29 40
SM-liiga gesamt 68 8 7 15 26 5 1 1 2 0
NHL gesamt 450 87 74 161 339 23 12 5 17 12

International[Bearbeiten]

Vertrat Finnland bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2001 Finnland U18-WM 6 3 1 4 8
2002 Finnland U20-WM 7 0 1 1 4
2002 Finnland U18-WM 8 8 4 12 6
2003 Finnland U20-WM 7 2 4 6 6
2004 Finnland U20-WM 7 1 3 4 2
2006 Finnland WM 9 2 1 3 4
2007 Finnland WM 9 1 2 3 31
2008 Finnland WM 4 0 0 0 2
Junioren gesamt 35 14 13 27 26
Herren gesamt 22 3 3 6 37

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lightning Ink LW Sean Bergenheim