Sean Collins (Eishockeyverteidiger)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sean Collins Eishockeyspieler
Sean Collins
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 30. Oktober 1983
Geburtsort Troy, Michigan, USA
Größe 185 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
2000–2002 Cleveland Barons
2002–2003 Sioux City Musketeers
2003–2007 Ohio State University
2007–2008 South Carolina Stingrays
2008–2012 Washington Capitals
Hershey Bears
2012–2013 Connecticut Whale

Sean P. Collins (* 30. Oktober 1983 in Troy, Michigan) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der zuletzt in der Saison 2012/13 bei den Connecticut Whale in der American Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Sean Collins begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Cleveland Barons, für die er von 2000 bis 2002 in der Juniorenliga North American Hockey League aktiv war. Anschließend spielte der Verteidiger ein Jahr lang für die Juniorenmannschaft Sioux City Musketeers in der United States Hockey League. Von 2003 bis 2007 besuchte er die Ohio State University und spielte für deren Eishockeymannschaft in der National Collegiate Athletic Association.

Am 19. März 2007 unterschrieb Collins einen Vertrag als Free Agent bei den Washington Capitals, für deren Farmteam, die Hershey Bears, er gegen Ende der Saison 2006/07 sein Debüt im professionellen Eishockey gab, als er in drei Spielen in der American Hockey League auf dem Eis stand. In der folgenden Spielzeit lief er zwölf Mal für die Hershey Bears in der AHL und überwiegend für deren Kooperationspartner South Carolina Stingrays in der ECHL auf. Für die Stingrays erzielte er in insgesamt 51 Spielen zwei Tore und gab 21 Vorlagen.

In der Saison 2008/09 erkämpfte sich der US-Amerikaner einen Stammplatz bei den Bears, mit denen er am Saisonende den Calder Cup gewann. Zudem kam er zu seinem Debüt in der National Hockey League für die Washington Capitals, für die er in 15 Spielen je ein Tor und eine Vorlage erzielte. In der folgenden Spielzeit stand Collins ausschließlich im Kader der Bears, mit denen er erneut den Calder Cup gewinnen konnte. Auch in den Spielzeiten 2010/11 und 2011/12 stand er nahezu ausschließlich im AHL-Aufgebot und kam nur auf insgesamt sechs Einsätze für die Capitals.

Im Sommer 2012 wechselte Collins von den Bears zu den Connecticut Whale, dem damaligen Farmteam der New York Rangers, und kam dort auf 76 Einsätze. Nach der Saison 2012/13 unterzeichnete der Verteidiger keinen Vertrag mehr bei einem professionellen Team.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

(Stand: Ende der Saison 2012/13)

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 7 21 2 1 3 12
NHL-Playoffs 1 1 0 0 0 0
AHL-Reguläre Saison 4 330 8 61 69 275
AHL-Playoffs 3 26 1 4 5 22
ECHL-Reguläre Saison 1 31 1 13 14 16
ECHL-Playoffs 1 20 1 8 9 24

Weblinks[Bearbeiten]