Sean Duffy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sean Duffy (2011)

Sean Patrick Duffy (* 3. Oktober 1971 in Hayward, Wisconsin) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit 2011 vertritt er den Bundesstaat Wisconsin im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten]

Sean Duffy besuchte bis 1994 das Saint Mary’s College in Winona (Minnesota). Nach einem anschließenden Jurastudium am William Mitchell College of Law in Saint Paul und seiner im Jahr 1999 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt begann er in seinem neuen Beruf zu arbeiten. Zuvor gehörte er im Jahr 1997 zu den Darstellern in der sechsten Staffel von The Real World, eines Reality-TV-Formates von MTV. Außerdem arbeitete er als Kommentator für den Sportkanal ESPN.

Zwischen 2002 und 2010 war Duffy Bezirksstaatsanwalt im Ashland County. Politisch schloss er sich der Republikanischen Partei an. Bei den Kongresswahlen des Jahres 2010 wurde er im siebten Wahlbezirk von Wisconsin in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2011 die Nachfolge des nach 42 Jahren nicht mehr kandidierenden Demokraten Dave Obey antrat. Seine gegenwärtige Amtszeit läuft nach einer Wiederwahl noch bis zum 3. Januar 2015.

Duffy ist seit 1999 mit Rachel Campos-Duffy verheiratet, mit der er sechs Kinder hat. Seine Frau wirkte in einer vorherigen Staffel ebenfalls in The Real World mit.

Weblinks[Bearbeiten]