Seat 1400

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seat
Seat 1400

Seat 1400

1400
Produktionszeitraum: 1953–1964
Klasse: Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine, Kombi
Motoren: Ottomotoren:
1,4 Liter
(32–37 kW)
Länge: 4305 mm
Breite: 1655 mm
Höhe: 1550 mm
Radstand: 2650 mm
Leergewicht: 1200 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: Seat 1500

Der Seat 1400 ist ein Pkw der Mittelklasse. Es war das erste Fahrzeug von Seat, das ab 13. November 1953 als CKD-Bausatz hergestellt wurde.

Die Teile des dem Fiat 1400 entsprechenden Wagen wurden in Italien gefertigt, wobei die Montage in Spanien erfolgte. Das Fahrzeug war mit einem Reihen-Vierzylinder-Benzinmotor ausgestattet, der aus 1395 cm³ Hubraum eine Leistung von 44 CUNA-PS entwickelte. Seine Höchstgeschwindigkeit lag bei 116 km/h.

1955 wurde er durch den Seat 1400 A ersetzt und nun komplett in Spanien gefertigt. Analog zum Fiat 1400 A stieg die Motorleistung auch hier auf 50 CUNA-PS, wobei die Höchstgeschwindigkeit nun mit 125 km/h angegeben wurde.

Seat 1400 C

Ab 1957 wurde der Seat 1400 B gebaut. Wie beim Fiat-Pendant stieg die Motorleistung jetzt auf 58 CUNA-PS, mit der das Fahrzeug es auf 135 km/h brachte.

Parallel zum 1400 bot man ab 1959 den moderneren Seat 1400 C an. Dieser besaß den gleichen Motor und das gleiche Fahrwerk wie der 1400 B, doch unterschied er sich von diesem durch die Trapezform-Karosserie des Fiat 1800.

Ebenfalls 1959 erschien das Seat Corver 1400 Cabriolet. Der Karosseriebauer SERRA stellte das zweitürige Cabriolet im Frua-Stil mit Panorama-Windschutzscheibe, Lederausstattung und Lufthutzen auf der Motorhaube nur in kleiner Stückzahl auf Kundenbestellung her.

Neben der Limousine wurden auch ein fünftüriger Kombi (Familiar, ab 1963), ein zweisitziger Kastenwagen mit verblechten hinteren Scheiben (Fúgon) und ein Pick-up angeboten. Der Karosseriebauer ONECA baute auch eine sechssitzige Limousine.

Nachfolger[Bearbeiten]

Während die Produktion des Fiat-Modells bereits im Frühjahr 1958 eingestellt wurde, lief der Seat 1400 B noch weiter vom Band.

Anfang 1964 wurde der Seat 1400 B zugunsten des Nachfolgers Seat 1500 eingestellt. Einen Dieselmotor, wie beim italienischen Vorbild, hat es beim Seat jedoch nicht gegeben.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Seat 1400 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien