Secretariat – Ein Pferd wird zur Legende

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Handlung ausbauen

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Filmdaten
Deutscher Titel Secretariat – Ein Pferd wird zur Legende
Originaltitel Secretariat
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2010
Länge 123 Minuten
Altersfreigabe FSK o.A.
Stab
Regie Randall Wallace
Drehbuch Mike Rich
Produktion Gordon Gray
Mark Ciardi
Musik Nick Glennie-Smith
Kamera Dean Semler
Schnitt John Wright
Besetzung

Secretariat – Ein Pferd wird zur Legende (Originaltitel: Secretariat) ist ein US-amerikanischer Film von Randall Wallace über das Leben des Rennpferds Secretariat, Sieger des Triple Crown von 1973. Diane Lane spielt Secretariats Besitzerin Penny Chenery. John Malkovich verkörpert den Trainer Lucien Laurin.

Der Film wurde in den USA gedreht und hatte am 8. Oktober 2010 Premiere.[1] Er hat seitdem vorwiegend positive Kritiken erhalten. [2] Der Film spielte 60 Millionen US-Dollar ein.

Handlung[Bearbeiten]

1973 übernimmt die Hausfrau Penny Chenery den Renn-Stall ihres kranken Vaters, obwohl sie nicht genügend Erfahrung im Pferderennsport hat. Gemeinsam mit dem Trainer Lucien Laurin gelingt es ihr mit Secretariat die erste Triple Crown seit 25 Jahren zu gewinnen. Secretariat wird eines der größten Rennpferde aller Zeiten.

Entstehung[Bearbeiten]

Der Film basiert weitgehend auf dem Buch Secretariat: The Making of a Champion von William Nack. Bei der Produktion des Filmes wirkte er beratend mit.[3] Mehrere Pferde dienten als Darsteller von Secretariat. Am wichtigsten war Trolley′s Boy, ein Nachkomme von Secretariat, sowie Longshot Max, der von Secretariats Vater Bold Ruler abstammt.[4]

Secretariat wurde im Januar 2011 von Walt Disney auf DVD und als Blu-ray veröffentlicht.[5]

Kritik[Bearbeiten]

Das Lexikon des Internationalen Films schrieb, es handle sich um eine „[ü]berzeugend gespielte, vorzüglich fotografierte Familienunterhaltung, die komödiantisch-gefühlvoll den amerikanischen Traum vom Erfolg der Tüchtigen durchspielt, dabei freilich manche zentrale Probleme nur anreißt.“[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rich Copley: Secretariat returns to Derby in movie form. In: kentucky.com, 28. April 2010. Abgerufen am 6. Januar 2013. 
  2. Secretariat Movie Review, Pictures. Rotten Tomatoes. Abgerufen am 15. Oktober 2010.
  3. Steve Szkotak: Production begins on Secretariat; 2010 release eyed. In: Boston Globe, 11. Oktober 2009. 
  4. Secretariat the Actor. In: Bloodstock in the Bluegrass, 9. Oktober 2010. Abgerufen am 13. Februar 2012. 
  5. Follow us close 'Secretariat' DVD/Blu-ray Release Date Announced. In: Box Office Magazine, 13. Dezember 2010. Abgerufen am 22. Dezember 2010. 
  6. Secretariat – Ein Pferd wird zur Legende im Lexikon des Internationalen Films, abgerufen am 30. Mai 2012