Section Paloise

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Section Paloise
Logo
Voller Name Section Paloise
Gegründet 1902
Stadion Stade du Hameau
Plätze 13.800
Präsident Bernard Pontneau
Trainer David Aucagne
Joël Rey
Homepage www.section-paloise.com
Liga Pro D2
2013/14 4. Platz
Heim
Auswärts

Section Paloise ist eine Rugby-Union-Mannschaft aus der französischen Stadt Pau im Département Pyrénées-Atlantiques. Sie wurde 1998 aus dem gleichnamigen Verein ausgegliedert und in Form einer Aktiengesellschaft neu organisiert. Die weiteren Abteilungen des Vereins sind Boxen, Fechten, Karate, Kendo, Tischtennis und Pelota. Die Rugby-Mannschaft ist in der zweithöchsten Liga Pro D2 vertreten und trägt ihre Heimspiele im Stade du Hameau aus. Section Paloise wurde bisher drei Mal französischer Meister und gewann 2000 den European Challenge Cup.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein wurde 1902 unter dem Namen Section Paloise de Ligue Girondine gegründet, dessen Mitglieder betrieben zunächst Leichtathletik. 1905 nannte sich der Verein in Section Paloise um und man begann, auch Rugby zu spielen. Schon nach wenigen Jahren konnte sich die erste Mannschaft nahe der Spitze etablieren.

1928 gewann Section Paloise zum ersten Mal den Meistertitel und 1939 die prestigeträchtige Challenge Yves du Manoir. Im Jahr 1946 konnte man sowohl den Einzug ins Pokalfinale als auch den zweiten Meistertitel feiern. 1950 stieß die Mannschaft bis ins Halbfinale der Meisterschaft vor und 1952 folgte der zweite Gewinn der Challenge. Den dritten (und bisher letzten) Meistertitel gewann Section Paloise im Jahr 1964.

1988 stieg Section Paloise in die zweite Liga ab, schaffte aber 1991 den Wiederaufstieg. Nach guten Leistungen in der Saison 1996/97 (unter anderem zum dritten Mal der Gewinn der Challenge) qualifizierte sich die Mannschaft für den europäischen Heineken Cup und schied 1998 erst im Halbfinale gegen den späteren Pokalsieger Bath Rugby aus. Im Jahr 2000 gewann die Mannschaft den European Challenge Cup, nach dem Finalsieg gegen Castres Olympique.

Nachdem das Finale des European Challenge Cup im Jahr 2005 gegen die Sale Sharks verloren ging, ließen auch die Leistungen in der Meisterschaft zu wünschen übrig und die Mannschaft stieg 2006 in die zweite Liga Rugby Pro D2 ab.

Erfolge[Bearbeiten]

Finalspiele von Section Paloise[Bearbeiten]

Meisterschaft[Bearbeiten]

Datum Meister 2. Finalist Ergebnis Ort Zuschauer
6. Mai 1928 Section Paloise US Quillan 6:4 Stade des Ponts Jumeaux, Toulouse 20.000
24. März 1946 Section Paloise FC Lourdes 11:0 Parc des Princes, Paris 30.000
24. Mai 1964 Section Paloise AS Béziers 14:0 Stadium Municipal, Toulouse 27.797

European Challenge Cup[Bearbeiten]

Datum Meister 2. Finalist Ergebnis Ort Zuschauer
27. Mai 2000 Section Paloise Castres Olympique 34:21 Stade des Sept Deniers, Toulouse 20.000
21. Mai 2005 Sale Sharks Section Paloise 27:3 Kassam Stadium, Oxford 07.230

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]