Seder Olam Zuta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seder Olam Zuta (die kleine Weltchronik, hebr. סדר עולם זוטא) ist eine nach 700 von einem anonymen Verfasser erstellte altjüdische Chronik-Schrift, enthaltend eine Liste von 89 Generationen von Abraham bis zum Exil und dann bis zum Ende der talmudischen Zeit.

Das Hauptinteresse des Autors galt dem Amt des Exilarchen bzw. polemisch der Delegitimierung der Exilarchen nichtdavidischer Herkunft.

Literatur (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Zunz, Gottesdienstliche Vorträge der Juden, 1832
  • Steinschneider, Catalogus Librorum Hebræorum in Bibliotheca Bodleiana, Berlin, 1852 ff.
  • Graetz, Geschichte der Juden, Bd. 5, Magdeburg 1860
  • Winter / Wünsche, Die Jüdische Litteratur, 1894 ff., Bd. 3
  • Elbogen, Artikel SEDER OLAM, in: Jüdisches Lexikon, Berlin 1927, Bd. IV/2

Siehe auch[Bearbeiten]