See von Pomacochas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
See von Pomacochas

BW

Geographische Lage Peru
Abfluss Río ImazaMarañón
Daten
Koordinaten 5° 49′ 33″ S, 77° 56′ 56″ W-5.8258333333333-77.9488888888892150Koordinaten: 5° 49′ 33″ S, 77° 56′ 56″ W
See von Pomacochas (Peru)
See von Pomacochas
Höhe über Meeresspiegel 2150 m
Fläche 4 km²4

Der See von Pomacochas (Laguna de Pomacochas) ist ein Bergsee bei Pomacochas in der Provinz Bongará in den nordperuanischen Anden.

Er liegt auf einer Höhe von 2150 m, bedeckt eine Fläche von etwa 4 km² mit einer Uferlänge von 8,8 km. Es wird vermutet, dass er an der tiefsten Stelle eine Tiefe von bis zu 80 Metern erreicht. Das Wasser des Sees von Pomacochas ist blau-grün. Neben archäologischen Stätten im Umfeld des Sees sind besonders Flora und Fauna interessant.

Mit Ruder- und Motorbooten, die in Pomacochas, der Distrikthauptstadt des Distriktes Florida, ausgeliehen werden können, kann der See ausführlich erkundet werden.

Siehe auch[Bearbeiten]