Seidenhai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seidenhai
Carcharhinus falciformis off Cuba.jpg

Seidenhai (Carcharhinus falciformis)

Systematik
Haie (Selachii)
Überordnung: Galeomorphii
Ordnung: Grundhaie (Carcharhiniformes)
Familie: Requiemhaie (Carcharhinidae)
Gattung: Carcharhinus
Art: Seidenhai
Wissenschaftlicher Name
Carcharhinus falciformis
(Müller & Henle, 1839)

Der Seidenhai (Carcharhinus falciformis) gehört zur Familie der Requiemhaie (Carcharhinidae).

Körperbau[Bearbeiten]

Der Seidenhai wird 2 bis 3,3 m groß, mit grauer, braungrauer bis zu schwärzlicher Färbung. Die erste Rückenflosse beginnt hinter dem freien Ende der Brustflosse (das typischste Merkmal).

Verbreitung[Bearbeiten]

Der Seidenhai kommt weltweit in tropischen und subtropischen Regionen vor, sowohl in Küstennähe als auch ozeanisch.

Nahrung[Bearbeiten]

Dieser Hai gehört zusammen mit dem Blauhai und dem Weißspitzen-Hochseehai zu den häufigsten großen Tieren der Hochsee. Die bevorzugte Wassertiefe liegt in den oberen 500 m, wo er vorwiegend Fische, aber auch Weichtiere jagt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Golani, D., Orsi Relini, L., Massutí, E. & Quignard, J.-P. (2002). CIESM Atlas of Exotic Species in the Mediterranean. Vol. 1: Fishes. Monaco: CIESM.
  2. http://www.dradio.de/dlf/sendungen/umwelt/1039546/ Fischereipolitik und Klimawandel: Von der Jahrestagung des Internationalen Rates für Meeresforschung. (Deutschlandfunk)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Seidenhai – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien