Seidnaly Sidhamed

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seidnaly Sidhamed (* 1. Juni 1957 in Timbuktu; Künstlername: Alphadi) ist ein nigrischer Modedesigner.

Leben[Bearbeiten]

Seidnaly Sidhamed wuchs in Niger auf. Er studierte Tourismus in Paris und belegte Abendkurse an der Pariser Modeschule Atelier Chardon Savard. Nach seinem Studium arbeitete Sidhamed zunächst in leitender Position für das nigrische Tourismusministerium in Niamey. 1983 hatte er bei einer Modeschau in Paris unter dem Künstlernamen Alphadi seinen internationalen Durchbruch als Modedesigner.[1]

Leistungen[Bearbeiten]

Der Modestil von Alphadi verbindet Traditionen der nigrischen Volksgruppen Songhai, Zarma, Fulbe, Hausa und Tuareg mit europäischen Einflüssen. 1998 gründete Alphadi das afrikanische Modefestival Festival International de la Mode Africaine (FIMA) in Niger. 2001 wurde er mit dem französischen Verdienstorden Chevalier de l'Ordre national du Mérite ausgezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Designer Profile: Seidnaly Sidhamed. Website Fashion Model Directory, abgerufen am 23. November 2010