Selena Gomez & the Scene/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Selena Gomez (2011)

Diese Liste ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der US-amerikanischen Pop-Sängerin Selena Gomez und ihrer Veröffentlichungen mit ihrer Band Selena Gomez & the Scene. Der erfolgreichste Tonträger von Selena Gomez ist die Single Love You Like a Love Song mit rund 2.600.000 verkauften Einheiten.

Alben[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DE AT CH UK US
2009 Kiss & Tell 19
(14 Wo.)
4
(18 Wo.)
36
(13 Wo.)
12
(4 Wo.)
9
(59 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. September 2009
Verkäufe: 2.000.000[2]
2010 A Year Without Rain 22
(16 Wo.)
19
(11 Wo.)
37
(9 Wo.)
14
(6 Wo.)
4
(55 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. September 2010
Verkäufe: 1.000.000[2]
2011 When the Sun Goes Down 18
(11 Wo.)
11
(11 Wo.)
27
(11 Wo.)
15
(9 Wo.)
3
(39 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. Juni 2011
Verkäufe: 1.020.000[2]
2013 Stars Dance 4
(5 Wo.)
6
(9 Wo.)
6
(8 Wo.)
14
(4 Wo.)
1
(25 Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. Juli 2013

Kompilationen[Bearbeiten]

  • 2010: The Club Remixes

EPs[Bearbeiten]

  • 2009: Send It On - US Digital EP (mit Demi Lovato, Jonas Brothers & Miley Cyrus)
  • 2010: Naturally the Remixes EP
  • 2010: Round & Round UK Remixes EP
  • 2010: A Year Without Rain EP
  • 2013: Beautiful Mess

Remix-Alben[Bearbeiten]

  • 2011: Who Says (Dance Remixes)

2013:

Sampler[Bearbeiten]

  • 2008: Another Cinderella Story
  • 2009: Die Zauberer vom Waverly Place

Singles[Bearbeiten]

Single-Chartplatzierungen[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DE AT CH UK US
2008 Tell Me Something I Don’t Know
Another Cinderella Story / Kiss & Tell
58
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. August 2008
2009 One and the Same
Disneys Pop It Rock It!
82
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. Mai 2009
(mit Demi Lovato)
Send It On
Send It On - US Digital EP
20
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. August 2009
(mit Demi Lovato, Jonas Brothers & Miley Cyrus)
Falling Down
Kiss & Tell
82
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. August 2009
Magic
Die Zauberer vom Waverly Place
90
(1 Wo.)
61
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. September 2009
2010 Naturally
Kiss & Tell / A Year without Rain
14
(13 Wo.)
37
(8 Wo.)
54
(5 Wo.)
7
(8 Wo.)
29
(21 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. Februar 2010
Round & Round
A Year Without Rain
52
(4 Wo.)
62
(3 Wo.)
47
(2 Wo.)
24
(14 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Juni 2010
A Year Without Rain / Un año sin ver lluvia (span.)
A Year Without Rain
56
(3 Wo.)
72
(2 Wo.)
35
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. September 2010
2011 Who Says / Dices (span.)
When the Sun Goes Down
44
(4 Wo.)
62
(2 Wo.)
51
(8 Wo.)
21
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. März 2011
Love You Like a Love Song
When the Sun Goes Down
58
(2 Wo.)
22
(38 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. Juni 2011
Hit the Lights
When the Sun Goes Down
Erstveröffentlichung: 19. November 2011
2013 Come & Get It
Stars Dance
58
(3 Wo.)
53
(4 Wo.)
42
(10 Wo.)
8
(7 Wo.)
6
(22 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. April 2013
Slow Down
Stars Dance
71
(2 Wo.)
27
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juni 2013

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • 2007: Everything Is Not What It Seems (Die Zauberer vom Waverly Place OST)
  • 2008: Cruella de Vil
  • 2008: Fly to Your Heart
  • 2008: New Classic (mit Drew Seeley)
  • 2009: Winter Wonderland
  • 2010: Live Like There’s No Tomorrow
  • 2010: The Way I Loved You
  • 2010: Intuition (feat. Eric Bellinger)
  • 2011: Bang Bang Bang
  • 2011: Shake It Up

Gastbeiträge[Bearbeiten]

Videografie[Bearbeiten]

DVDs[Bearbeiten]

  • 2009: Kiss & Tell (Limited-Edition)
  • 2010: A Year Without Rain (Limited-Edition)

Musikvideos[Bearbeiten]

Jahr Titel Regisseur(e)
2008 Cruella de Vil
2008 Tell Me Something I Don’t Know
2008 Fly to Your Heart
2009 One and the Same
2009 Magic
2009 Send It On
2009 Falling Down Chris Dooley
2009 Naturally Chris Dooley
2010 Round & Round Philip Andelman
2010 A Year Without Rain Chris Dooley
2010 Un año sin lluvia Chris Dooley
2011 Who Says Chris Applebaum
2011 Love You Like a Love Song Geremy Jasper, Georgie Greville
2011 Hit the Lights Philip Andelman
2013 Come & Get It Anthony Mandler
2013 Slow Down

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten]

Goldene Schallplatte[3]

  • Australien
    • 2011: für die Single „A Year Without Rain“
    • 2011: für die Single „Who Says“
    • 2011: für die Single „Love You Like a Love Song“
  • Brasilien
    • 2011: für das Album „A Year Without Rain“
    • 2013: für das Album „Stars Dance“
  • Kanada
    • 2011: für das Album „Kiss & Tell“
    • 2011: für das Album „A Year Without Rain“
    • 2011: für das Album „When the Sun Goes Down“
    • 2013: für das Album „Stars Dance“
  • Neuseeland
    • 2011: für die Single „Who Says"
    • 2013: für die Single „Come & Get It“
  • Polen
    • 2011: für das Album „A Year Without Rain“
  • USA
    • 2010: für das Album „Kiss & Tell“
    • 2011: für das Album „A Year Without Rain“
    • 2011: für das Album „When the Sun Goes Down“

Platin-Schallplatte[3]

  • Kanada
    • 2010: für die digitale Single „Naturally“
  • USA
    • 2010: für die Single „Naturally“
    • 2011: für die Single „Who Says“
    • 2011: für die Single „Love You Like a Love Song“
    • 2014: für die Single „Slow Down“

2x Platin-Schallplatte

  • Kanada
    • 2013: für die Single „Come & Get It“
  • USA
    • 2013: für die Single „Come & Get It“
Land Gold Platin
AustralienAustralien Australien 3 0
BrasilienBrasilien Brasilien 2 0
KanadaKanada Kanada 4 3
NeuseelandNeuseeland Neuseeland 2 0
PolenPolen Polen 1 0
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3 6
Insgesamt 15 9

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DE AT CH UK US
  2. a b c http://www.billboard.com/#/features/selena-gomez-the-billboard-cover-story-1005227022.story?page=2
  3. a b Auszeichnungen für Musikverkäufe: AU, BR, CA, NZVorlage:Webarchiv/Wartung/Linktext_fehltVorlage:Webarchiv/Wartung/Nummerierte_Parameter, PL, US