Selma (Alabama)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Selma
Lage von Selma im Dallas County (links) und in Alabama (rechts)
Lage im County und in Alabama
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Alabama
County:

Dallas County

Koordinaten: 32° 25′ N, 87° 1′ W32.413333333333-87.02027777777838Koordinaten: 32° 25′ N, 87° 1′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 20.756 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 578,2 Einwohner je km²
Fläche: 37,4 km² (ca. 14 mi²)
davon 35,9 km² (ca. 14 mi²) Land
Höhe: 38 m
Postleitzahlen: 36701-36703
Vorwahl: +1 334
FIPS:

01-69120

GNIS-ID: 0163940
Website: www.selma-al.gov
Bürgermeister: George Patrick Evans
Die 1902 errichtete Street United Methodist Church

Selma ist eine US-amerikanische Stadt in Alabama im Dallas County und Sitz der Countyverwaltung (County Seat). Sie befindet sich am Alabama River und hat etwa 20.756 Einwohner (Stand 2010).

Geschichte[Bearbeiten]

Selma wurde 1816 gegründet. Während des Bürgerkrieges (1861–1865) wurden in Selma wichtige Kriegsgüter für die Konföderation hergestellt.[1] Am 2. April 1865 besiegte Major General James H. Wilson die Streitkräfte von Nathan Bedford Forrest und eroberte den Staat für die Union.

Die Stadt wurde 1965 durch drei Märsche von Selma nach Montgomery weltweit bekannt. Bei den Märschen, die von Martin Luther King angeführt wurden, ging es um die Aufnahme farbiger US-Bürger in die Wählerlisten. Die ersten beiden Märsche wurden von der Polizei kurz nach der Stadtgrenze von Selma (mit Gewalt) gestoppt. Der dritte Marsch hatte dann endlich im März 1965 den gewünschten Erfolg; dabei wurden allerdings drei Menschen getötet, darunter ein Priester. Auf Selmas Rolle im Kampf gegen die Rassentrennung weist auch die letzte Strophe des Protestsongs Eve of Destruction von Barry McGuire hin („Think of all the hate there is in Red China, then take a look around to Selma, Alabama!“).

2000 wurde ein Monument für den Konföderierten Offizier Nathan Bedford Forrest in Selma enthüllt.[2] Diese Maßnahme war nicht unumstritten, da Forrest vom Norden Kriegsverbrechen beschuldigt wurde (siehe Gefecht um Fort Pillow) und er einer der Gründer des Ku-Klux-Klans gewesen sein soll. 2012 wurde dieses Monument durch Unbekannte beschädigt.[3]

National Register of Historic Places[Bearbeiten]

Verschiedene Bauwerke in Selma sind in das National Register of Historic Places eingetragen, darunter Sturdivant Hall und das Joseph T. Smitherman Historic Building. Die Brown Chapel A.M.E. Church, die Ausgangspunkt der Märsche war, wurde zu einer National Historic Landmark erklärt.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Encyclopedia of Alabama (engl.)
  2. http://www.exploresouthernhistory.com/selmaforrest.html
  3. Bust of Civil War General Stirs Anger in Alabama. In: New York Times, 24. August 2012.