Semblançay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt eine französische Gemeinde. Zur Mätresse des französischen Königs Heinrich IV. siehe Charlotte de Beaune-Semblançay, comtesse de Sauve.
Semblançay
Semblançay (Frankreich)
Semblançay
Region Centre-Val de Loire
Département Indre-et-Loire
Arrondissement Tours
Kanton Neuillé-Pont-Pierre
Koordinaten 47° 30′ N, 0° 35′ O47.4988888888890.58027777777778106Koordinaten: 47° 30′ N, 0° 35′ O
Höhe 92–134 m
Fläche 35,66 km²
Einwohner 2.112 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 59 Einw./km²
Postleitzahl 37360
INSEE-Code

Semblançay ist eine französische Gemeinde mit 2112 Einwohnern (Stand 1. Januar 2012) im Département Indre-et-Loire in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Tours und zum Kanton Neuillé-Pont-Pierre.

Nachbargemeinden sind: Charentilly, Saint-Antoine-du-Rocher, Neuillé-Pont-Pierre, Saint-Roch, Sonzay und Neuvy-le-Roi.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

  • 1962: 0929
  • 1968: 0867
  • 1975: 0875
  • 1982: 1093
  • 1990: 1489
  • 1999: 1692
  • 2004: 1960
  • 2012: 2112

Ab 1962 nur Einwohner mit Erstwohnsitz

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Ruinen des Château de Semblançay, von dem lediglich der Donjon und ein Pfeiler der Zugbrücke erhalten sind.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Semblançay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien