Seminoe State Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seminoe State Park
Seminoe-Staudamm
Seminoe-Staudamm
Seminoe State Park (USA)
Paris plan pointer b jms.svg
42.11376-106.873891Koordinaten: 42° 6′ 50″ N, 106° 52′ 26″ W
Lage: Wyoming, Vereinigte Staaten
Nächste Stadt: Sinclair (WY)
Gründung: 1965
i4i6

Der Seminoe State Park ist ein State Park im Carbon County im Süden des US-Bundesstaates Wyoming. Er liegt im Nordwesten des Stausees Seminoe Reservoir, rund 56 km nördlich der Ortschaft Sinclair auf rund 2000 Metern und ist über die Interstate 80 zu erreichen. Der Park ist nach dem französischen Trapper Basil Cimineau Lajeunesse benannt, der im 19. Jahrhundert in der Gegend lebte.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

In den nahen Seminoe Mountains wurde im späten 19. Jahrhundert Gold gesucht. 1939 wurde der Seminoe-Staudamm errichtet. 1965 gründeten das U.S. Bureau of Reclamation und die Wyoming Recreation Commission - die Vorgängerinstitution von Wyoming State Parks and Historic Sites - in einem gemeinsamen Abkommen den Seminoe State Park am nordwestlichen Ufer des durch die Staumauer entstandenen Sees.[1]

Touristische Nutzung[Bearbeiten]

Der Seminoe State Park beherbergt Wildtiere wie Dickhornschafe, Wapitis, Elche, Maultierhirsche, Gabelböcke, Kojoten, Pumas, Rotluchse, Füchse, Waschbären, Skunks, Echte Hasen, Baumwollschwanzkaninchen, Weißkopfseeadler sowie verschiedene Wassergeflügel. Im See können Forellen und Glasaugenbarsche gefischt werden.[1] Die touristische Infrastruktur umfasst vier Campingplätze.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Brochure: Seminoe State Park. Wyoming Division of State Parks and Historic Sites, abgerufen am 30. September 2012 (PDF; 886 kB).
  2. Seminoe State Park. Wyoming Division of State Parks and Historic Sites, abgerufen am 30. September 2012.