Semnan (Provinz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
سمنان
Semnan
Bahrain Katar Oman Kuwait Türkei Armenien Aserbaidschan Turkmenistan Afghanistan Pakistan Irak Saudi-Arabien Vereinigte Arabische Emirate Sistan und Belutschistan Süd-Chorasan Kerman (Provinz) Hormozgan Fars Buschehr (Provinz) Yazd (Provinz) Razavi-Chorasan Nord-Chorasan Golestan Māzandarān Semnan (Provinz) Teheran (Provinz) Alborz (Provinz) Ghom (Provinz) Tschahār Mahāl und Bachtiyārī Kohgiluyeh und Boyer Ahmad Chuzestan Ilam (Provinz) Lorestan Markazi Esfahan (Provinz) Gilan Ardabil (Provinz) Qazvin (Provinz) Hamadan (Provinz) Kermānschāh (Provinz) Kordestān Ost-Aserbaidschan Zandschan (Provinz) West-AserbaidschanLage der Provinz Semnan im Iran
Über dieses Bild
Lage der Provinz Semnan im Iran
Basisdaten
Staat Iran
Hauptstadt SemnanVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 97.491 km²
Einwohner 589.742 (Volkszählung 2006)
Dichte 6 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 IR-12

Semnan (persisch ‏سمنان‎) ist eine der 31 Provinzen im Iran. Sie hat die gleichnamige Stadt Semnan zur Hauptstadt.

In der Provinz leben 589.742 Menschen (Volkszählung 2006)[1]. Die Fläche der Provinz erstreckt sich auf 97.491 Quadratkilometer. Die Bevölkerungsdichte beträgt 6 Einwohner pro Quadratkilometer.

Geographie[Bearbeiten]

Die nur gering besiedelte Provinz Semnan liegt im nördlichen Teil des Iran. Sie grenzt im Norden an die Provinzen Golestan, Mazandaran und Nord-Chorasan, im Westen an die Provinzen Teheran und Qom, im Süden an die Provinzen Esfahan und Yazd, sowie im Osten an die Provinz Razavi-Chorasan.

Im Zentrum befindet sich die Provinzhauptstadt Semnan mit 126.780 Einwohnern (Volkszählung 2006). Die größte Stadt mit 132.379 Einwohnern (Volkszählung 2006) ist jedoch Schahrud. Semnan ist teilweise sehr gebirgig und umfasst Teile der Großen Salzwüste Dascht-e Kawir (auch Kawir-e Namak).

Geschichte[Bearbeiten]

Bistam (Bastam bei Shahrud) ist im Jahre 803 Geburtsort von Bayazid Bistami, dem späteren persischen islamischen Mystiker des Sufismus. Am 13. November 1948 wurde in Sorkheh, Provinz Semnan, Hassan Rohani geboren, der spätere iranische Politiker und seit dem 14. Juni 2013 der designierte siebte Präsident der Islamischen Republik Iran. Am 28. Oktober 1956 wurde in Garmsar, Provinz Semnan, Mahmud Ahmadinedschad geboren, der spätere iranische Politiker und von 2005 bis 2013 der sechste Präsident der Islamischen Republik Iran.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten]

In der Provinz werden Getreide und Baumwolle angebaut. Die historisch wichtigsten Industriezweige sind die Textil- und Teppichproduktion, heute spielt auch die Automobil- und Fahrradproduktion eine wichtige Rolle. Semnan liegt an den Handelsrouten zwischen der iranischen Hauptstadt Teheran und der Hauptstadt der Provinz Razavi-Chorasan, Maschhad. Semnan ist an beide Städte durch Straßen und Bahnlinien angebunden.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten]

Karte Landkreis Abkürzung Bezirk Hauptort
Semnan-admin-map.PNG
Damghan D Zentrum Damghan
a Amir Abad
Garmsar G Zentrum Garmsar
a Aradan
e Eyvanakey
Semnan S Zentrum Semnan
m Mehdischahr
s Sorkheh
Schahrud Sh Zentrum Schahrud
bd Biarjmand
bm Mayami
m Bastam
Nachbarprovinzen: E: Esfahan, G: Golestan, M: Mazandaran, NKh: Nord-Chorasan, Q: Qom, RKh: Razavi-Chorasan, T: Teheran, Y: Yazd

Hochschulen[Bearbeiten]

  • Damghan University of Basic Sciences
  • University of Semnan
  • University of Shahrood
  • Semnan University of Medical Sciences
  • Islamic Azad University of Semnan
  • Islamic Azad University of Shahrood
  • Islamic Azad University of Garmsar
  • Shahroud University of Medical Sciences
  • Shahrood University of Technology

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Semnan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. City Population: Iran - Städte und Provinzen

35.46166666666754.720555555556Koordinaten: 35° N, 55° O