Sender Riegelsberg-Schoksberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sender Riegelsberg-Schoksberg
Sendemast Riegelsberg.jpg
Basisdaten
Ort: Riegelsberg
Land: Saarland
Staat: Deutschland
Höhenlage: 376 m ü. NHN
Verwendung: Rundfunksender
Besitzer: Deutsche Funkturm
Daten des Mastes
Bauzeit: 1976
Baustoff: Stahl
Gesamthöhe: 287 m
Daten der Sendeanlage
Wellenbereich: UKW-Sender
Rundfunk: UKW-Rundfunk
Sendetypen: DVB-T, DAB
Positionskarte
Sender Riegelsberg-Schoksberg (Saarland)
Sender Riegelsberg-Schoksberg
Sender Riegelsberg-Schoksberg
49.2913176.921486Koordinaten: 49° 17′ 28,7″ N, 6° 55′ 17,3″ O
Sender Riegelsberg-Schoksberg

Der Sender Riegelsberg-Schoksberg ist eine Sendeanlage der Deutschen Funkturm bei Riegelsberg im Saarland. Der Sender verwendet als Antennenträger einen 287 m hohen abgespannten Stahlfachwerkmast mit quadratischem Querschnitt. Der Mast des Senders ist das höchste Bauwerk im Saarland.

Frequenzen und Programme[Bearbeiten]

Analoges Radio (UKW)[Bearbeiten]

Frequenz 
(MHz)
Programm RDS PS RDS PI Regionalisierung ERP 
(kW)
Antennendiagramm
rund (ND)/gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/vertikal (V)
101,7 Radio Salü _SALUE__ D3B8 100 ND H
103,7 UnserDing Unser___ Ding____ D3B5 100 ND H

Digitales Radio (DAB+)[Bearbeiten]

Das Digitalradio (DAB+) wird in vertikaler Polarisation und im Gleichwellenbetrieb mit anderen Sendern ausgestrahlt.

Derzeit wird nur der bundesweite Multiplex auf DAB-Kanal 5C ausgestrahlt. Der DAB-Kanal 8B wurde zum 3. Januar 2012 eingestellt und die Radioprogramme des SR werden vom eigenen Sendemast Halberg auf DAB-Kanal 9A [1] gesendet.

Block Programme ERP 
(kW)
Gleichwellennetz (SFN)
5C 
Deutschland 
(D__00188)
DAB+-Multiplex von Media Broadcast: 10


Digitales Fernsehen (DVB-T)[Bearbeiten]

Seit dem 13. Dezember 2007 wird vom Sender Riegelsberg-Schoksberg das digitale Antennenfernsehen (DVB-T) mit zwei öffentlich-rechtlichen und einem privaten Multiplex-Kanal für das Saarland abgestrahlt.

Kanal Frequenz 
(MHz)
Multiplex Programme im Multiplex[2] ERP 
(kW)
Antennendiagramm
rund (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
Modulations-
verfahren
FEC Guard-
intervall
Bitrate 
(MBit/s)
SFN
E30 546 ZDFmobil 50 ND V 16-QAM 
(8-k-Modus)
2/3 1/4 13,27 Riegelsberg-Schoksberg, Göttelborner Höhe, Kettrichhof
E42 642 ARD Digital (SR) 20 ND V 16-QAM 
(8-k-Modus)
2/3 1/4 13,27 Riegelsberg-Schoksberg, Göttelborner Höhe, Spiesen
E49 698 Gemischtes Bouquet
Saarland
20 ND V 16-QAM 
(8-k-Modus)
2/3 1/4 13,27 Riegelsberg-Schoksberg

Ehemalige analoge Programme (PAL)[Bearbeiten]

Vor der Umstellung auf DVB-T liefen hier die folgenden analogen TV-Sender:

Kanal Frequenz 
(MHz)
Programm ERP
(kW)
Antennendiagramm
rund (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
42 639,25 SR Fernsehen 500 D H
45 663,25 ZDF 500 D H

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SR Frequenzen
  2. http://dvbt.sr-online.de/index.html