Senebui

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Senebui in Hieroglyphen
s n
b w
y

Snbwj

Senebui war ein altägyptischer Priester mit dem Titel „Größter der Leiter der Handwerker des Allherrn“. Dieser Titel ist eine Variante der Amtsbezeichnung des Hoherpriesters des Ptah. Senebui lebte in der 13. Dynastie (etwa 1800 bis 1650 v. Chr.) und ist bisher mit Sicherheit nur von einer Stele bekannt.[1] Auf dieser Stele erscheint auch seine Gemahlin, der Königsschmuck Nubemhab, sowie eine biographische Phrase: auf den man wartet, am Tag an dem der Sothis herauskommt. Diese Phrase spielt in der ägyptischen Diskussion um die Chronologie und den Sothis-Zyklus eine gewisse Rolle, da sie andeuten mag, dass der Hohepriester des Ptah die Aufgabe hatte, den Sothisaufgang zu beobachten.[2] Die genaue Deutung ist jedoch umstritten.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Geoffrey T. Martin: Stelae from Egypt and Nubia in the Fitzwilliam Museum, Cambridge. c. 3000 BC – AD 1150. Cambridge University Press, Cambridge u. a. 2005, ISBN 0-521-84290-5, S. 48–49, Nr. 29.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Fitzwilliam Museum Cambridge E.SS.37, siehe [1]
  2. So z. B.: K. S. B. Ryholt: The Political Situation in Egypt during the Second Intermediate Period. c. 1800 – 1550 B.C. (= Carsten Niebuhr Institute Publications. Vol. 20). Museum Tusculanum Press, Kopenhagen 1997, ISBN 87-7289-421-0, S. 185.