Sensorium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sensorium (lat. „Gesamtheit aller Sinne“) steht für:

  • i. w. S. Bewusstsein als neurophysiologischer, neuropsychologischer und geisteswissenschaftlicher Zustand und Gegenstand
  • i. e. S. alle Gehirnareale, welche Sinnesempfindungen verarbeiten, bzw. die Gesamtheit des Wahrnehmungsapparates, siehe Wahrnehmung
  • Unterscheidung zwischen sensibel und sensorisch in der Topistischen Hirnforschung
  • Sensorium (Laufgeschäft), ein besonderes Laufgeschäft, das erstmals 1992 auf diversen Jahrmärkten, Volksfesten vorgestellt wurde und die Besucher Temperatur, Wind, Schnee und weitere Reize erleben lässt
  • die Erlebnisausstellung Sensorium des Schweizer Rüttihubelbads


Siehe auch:


Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.