Seongnam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seongnam
Koreanisches Alphabet: 성남시
Chinesische Schriftzeichen: 城南市
Revidierte Romanisierung: Seongnam-si
McCune-Reischauer: Sŏngnam-si
Basisdaten
Provinz: Gyeonggi-do
Koordinaten: 37° 26′ N, 127° 9′ O37.433333333333127.15Koordinaten: 37° 26′ N, 127° 9′ O
Fläche: 141,82 km²
Einwohner: 1.023.009
Bevölkerungsdichte: 7.213 Einwohner je km²
Gliederung: gu, 44 dong
Postleitzahl: 462-130 - 462-829
Karte
Seongnam (Südkorea)
Seongnam
Seongnam
Seongnam auf der Karte von Südkorea.

Seongnam ist eine Stadt in der Provinz Gyeonggi-do in Südkorea. Mit einer unmittelbaren Nähe zu der Hauptstadt Seoul ist Seongnam eine der wichtigsten Satellitenstädte in der Metropolregion Sudogwon.

Seongnam ist eine Wohnstadt mit ähnlichen Bevölkerungszahlen wie andere Satellitenstädte z.B. Goyang und Gwacheon. Der am dichtesten besiedelte Bezirk ist die Planstadt Bundang-gu, in der sich eine große Anzahl von Apartment-Komplexen mit vielen Hochhäusern befindet. Bundang-gu ist das Herz Seongnams und ist mit dem Rest der Stadt durch die Stadtautobahnen Bundang-Naegok und Bundang-Suseo verbunden, die bis nach Gangnam in Seoul führen.

Geschichte[Bearbeiten]

Bis in den 1980er Jahren war Seongnam eine mittelgroße Stadt mit einer Einwohnerzahl unter 500.000. Auch von der Bedeutung ihrer Funktion als Satellitenstadt war Seongnam eher zweitrangig im Vergleich zu anderen Städten, wie Incheon, Gwacheon, Suwon und Anyang.

Mit der Neuerrichtung des Stadtbezirks Bundang im Anfang der 1990er Jahren nahm die Stadt einen völlig anderen Charakter an. Die Einwohnerzahl verdoppelte sich, die Infrastruktur wurde erneuert und vor allem verschob sich die bisher mittelbürgerliche Bevölkerung zur oberen Gesellschaftsschicht.

In den letzten Jahren gab es Bemühungen, Seongnam zu einer Gwangyeoksi (광역시, Großstadt) zu machen. Damit würde es verwaltungstechnisch aus Gyeonggi-do herausgelöst und einer Provinz gleichgestellt. Begründet werden diese Bemühungen mit der wachsenden Bevölkerung, die inzwischen die der Großstadt Ulsan überstiegen hat, sowie der Tatsache, dass Seongnam sich langsam zu einer unabhängigen Stadt mit lokaler Industrie entwickelt. Der große Elektronikkonzern Kyung-Dong hat hier seinen Hauptsitz.

Im Juli 2010 sollte die Stadt zusammen mit den benachbarten Städten Gwangju und Hanam zu einer neuen Millionenstadt namens Seonggwangha zusammengeführt werden.[1]

Unterteilung[Bearbeiten]

Seongnam besteht administrativ aus den drei Stadtbezirken Sujeong-gu, Jungwon-gu und Bundang-gu.

Sonstiges[Bearbeiten]

Die Stadt ist Heimat des in der K-League spielenden Fußballvereins Seongnam Ilhwa Chunma.

Die Schauspielerinnen Shin Min-a und Yoo In-na sowie der Sänger Ha Ri-su wurden hier geboren, die Schauspielerin Lee Eun-ju beging hier Selbstmord.

Partnerstädte[Bearbeiten]

Befreundete Stadt:

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Oh Young-jin: New Merged City Near Seoul Due in July. In: The Korea Times. 22. Januar 2010 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Seongnam – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien