Septett

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Musik-Ensembles
nach Personenzahl
Duett / Duo
Terzett / Trio
Quartett
Quintett
Sextett
Septett
Oktett
Nonett
Dezett
...
Orchester / Chor

Ein Septett (von lat. septem: „sieben“) ist in der Musik eine Gruppe von sieben Ausführenden oder ein Musikstück für eine solche Gruppe.

Es hat sich keine starke Besetzungstradition oder Gattung herausgebildet, doch hat Ludwig van Beethovens Septett für Klarinette, Horn, Fagott und vier Streicher einen starken Einfluss auf die Komponisten der eigenen und folgenden Generation ausgeübt und schließlich Franz Schubert zu seinem Oktett angeregt.

Auch in den meisten anderen Septetten steht ein Quartett aus vier (meist verschiedenen) Streichern einem Bläsertrio gegenüber; oft wird aber eines dieser Instrumente durch ein Tasteninstrument ersetzt. In der Neuen Musik (siehe Beispiele John Cage und Morton Feldman) sind auch einige ganz ungewöhnliche, scheinbar unausgewogene Instrumentalkombinationen herangezogen worden.

Werkauswahl[Bearbeiten]

Werke für Septettbesetzungen in unterschiedlichster Instrumentenkombination schrieben beispielsweise:

Beethoven-Besetzung[Bearbeiten]

  • Ludwig van Beethoven: Septett Es-Dur op. 20 für Klarinette, Fagott und Horn, Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass
  • Conradin Kreutzer: Septett Es-Dur op. 62 für Klarinette, Fagott und Horn, Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass
  • Franz Berwald: Septett B-Dur (1828) für Klarinette, Horn, Fagott, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass
  • Max Bruch: Septett op. posth. für Klarinette, Fagott und Horn, zwei Violinen, Violoncello, Kontrabass

Reine Streicherbesetzung[Bearbeiten]

  • Rudi Stephan: Musik für 7 Saiteninstrumente
  • Richard Strauss: Metamorphosen, Rekonstruierte Urfassung für zwei Violinen, zwei Violen, zwei Violoncelli, Kontrabass

Reine Bläserbesetzung[Bearbeiten]

  • Paul Hindemith: Septett für Bläser (1948) für Flöte, Oboe, Klarinette, Bassklarinette, Fagott, Horn, Trompete

Streicher- und Bläsergruppe mit Tasteninstrument oder Harfe[Bearbeiten]

  • Camille Saint-Saëns: Septett für Trompete, Klavier, zwei Violinen, Viola, Violoncello, Kontrabass
  • Maurice Ravel: Introduktion und Allegro für Harfe, Flöte, Klarinette und Streichquartett
  • Charles Koechlin: Sonate à 7 op. 221 für Oboe, Flöte, Harfe und Streichquartett op. 221
  • Hanns Eisler: 1. Suite für Septett op. 92a und 2. Septett „Circus“, beide für Flöte, Oboe, Harfe (oder Cembalo) und Streichquartett
  • Igor Strawinsky: Septett (1953) für Klarinette, Horn, Fagott, Violine, Viola, Violoncello und Klavier
  • John Cage: Seven (1988) für Flöte, Klarinette, Schlagzeug, Violine, Viola, Violoncello und Klavier

Andere Zusammenstellungen[Bearbeiten]

  • Wolfgang Mozart:
    • Divertimento Nr. 11, KV 251 („Nannerl-Septett“) für Oboe, 2 Violinen, Viola, Bass, 2 Hörner
  • Morton Feldman:
    • False Relationships and the Extended Ending für Violine, Violoncello, Posaune, drei Klaviere, Röhrenglocken
    • The Straits of Magellan für Flöte, Horn, Trompete, elektrische Gitarre, Harfe, Klavier, Kontrabass
    • For Frank O'Hara (1973) für Flöte, Klarinette, zwei Schlagzeuger, Klavier, Violine, Violoncello
  • John Cage:
    • Seven2 (1990) für Bassflöte, Bassklarinette, Bassposaune, zwei Schlagzeuger, Violoncello und Kontrabass